BPOL-HB: Nach Schwarzfahrt im Zug folgt Führerscheinentzug

Bremen (ots) - Tatort: Metronom 81941, Strecke Hamburg - Bremen

Tatzeit: 14.12.20, 23:06 Uhr

Eine Schwarzfahrerin hat sich mit einem Führerschein ausgewiesen, der bereits der Einziehung unterlag. Sie verließ die Wache ...

BPOL-HB: Nach Schwarzfahrt im Zug folgt Führerscheinentzug
Symbolbild
Bremen (ots) - Tatort: Metronom 81941, Strecke Hamburg - Bremen

Tatzeit: 14.12.20, 23:06 Uhr

Eine Schwarzfahrerin hat sich mit einem Führerschein ausgewiesen, der bereits der Einziehung unterlag. Sie verließ die Wache der Bundespolizei mit einer Strafanzeige, jedoch ohne Fahrerlaubnis.

Bundespolizisten haben am Montagabend eine 54-jährige deutsche Staatsangehörige im Bremer Hauptbahnhof kontrolliert. Zuvor war die Frau mit dem Zug von Hamburg nach Bremen ohne einen gültigen Fahrausweis gefahren.

Ausweisen wollte die 54-Jährige sich weder gegenüber der Zugbegleiterin, noch gegenüber den Beamten. Als die Polizisten ihr eine Durchsuchung nach Identitätspapieren auf der Wache ankündigten, zog die Dame dann doch ihren Führerschein aus der Tasche. Eine Abfrage bei der Fahrerlaubnisbehörde ergab eine Ausschreibung der Stadt Hamburg zur Einziehung des Führerscheins "aufgrund mangelnder Eignung". Der Führerschein wurde sichergestellt. Mit einer Fahrpreisnacherhebung in Höhe von 60,00 Euro und einer Strafanzeige wegen Erschleichen von Leistungen wurde sie von der Wache entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Bremen
Pressestelle
Nina Albrecht
Telefon: 0421 16299 746
Mobil: 0172 3467750
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/491cf4