Corona-Fallzahlen des RKI sind auf Personen bezogen, nicht auf die Anzahl der durchgeführten Tests

Eine Allgemeinmedizinerin behauptet, dass die Statistiken des Robert-Koch-Instituts falsch seien. Menschen, die sich nach einer überstandenen Infektion erneut testen ließen, würden mehrfach gezählt. Die Behörde weist die Behauptung zurück.

Corona-Fallzahlen des RKI sind auf Personen bezogen, nicht auf die Anzahl der durchgeführten Tests
Eine Allgemeinmedizinerin behauptet, dass die Statistiken des Robert-Koch-Instituts falsch seien. Menschen, die sich nach einer überstandenen Infektion erneut testen ließen, würden mehrfach gezählt. Die Behörde weist die Behauptung zurück.