Gruppenvergewaltigung: Aussage eines Kriminalpsychologen im „WDR“ aus dem Zusammenhang gerissen

Ein „Herr vom WDR“ soll gesagt haben, dass eine Vergewaltigte in Freiburg nach der Tat nicht unbedingt ein schlechteres Leben führen müsse. Das impliziert ein Screenshot eines WDR-Beitrags, der auf Facebook kursiert. Die Aussage wurde so im...

Gruppenvergewaltigung: Aussage eines Kriminalpsychologen im „WDR“ aus dem Zusammenhang gerissen
Ein „Herr vom WDR“ soll gesagt haben, dass eine Vergewaltigte in Freiburg nach der Tat nicht unbedingt ein schlechteres Leben führen müsse. Das impliziert ein Screenshot eines WDR-Beitrags, der auf Facebook kursiert. Die Aussage wurde so im WDR-Fernsehen getroffen – sie wird allerdings stark verkürzt und in falschem Kontext wiedergegeben.