HZA-HB: Weltzolltag 2021 - Der deutsche Zoll als Schlüsselelement nachhaltiger Lieferketten

Bremen (ots) -

Was wäre die deutsche Wirtschaft ohne eine gut aufgestellte
Zollverwaltung? Lieferketten würden nicht wie erforderlich schnell
und sicher vom Zulieferer über den Produzenten bis zum Endkunden
laufen...

HZA-HB: Weltzolltag 2021 - Der deutsche Zoll als Schlüsselelement nachhaltiger Lieferketten
"Der Zoll überwacht die Entladung der Pandemie-Hilfsgüter im Mai 2020" Quelle: (ots/Hauptzollamt Bremen)
Bremen (ots) -

Was wäre die deutsche Wirtschaft ohne eine gut aufgestellte
Zollverwaltung? Lieferketten würden nicht wie erforderlich schnell
und sicher vom Zulieferer über den Produzenten bis zum Endkunden
laufen, Produktionsabläufe wären gestört und Im- wie Exporte würden
verzögert. Die schnelle und sichere Zoll-Abfertigung der heute über
Grenzen hinweg just in time gehandelten Waren hat für das
Funktionieren global ausgerichteter Volkwirtschaften wie der
deutschen maßgebliche Bedeutung. Diese Schlüsselfunktion des Zolls
nimmt die Weltzollorganisation mit ihrem diesjährigen Motto zum
Weltzolltag auf: "Der Zoll stärkt die Wiederherstellung, die
Erneuerung und die Widerstandsfähigkeit nachhaltiger Lieferketten". In Deutschland sind rund 43.000 Beschäftigte des Zolls jeden Tag für
die gerechte und sichere Erhebung der Staatseinnahmen, für ein
gerechtes und sicheres Sozialsystem und für den Schutz von Sicherheit
und Ordnung für Wirtschaft, Bürger und Staat im Einsatz. Rund 1.000 Zöllnerinnen und Zöllner sind beim Hauptzollamt Bremen
tätig, dessen Bezirk über das Land Bremen hinaus auch den Landkreis
Osterholz, die Gemeinden um Bremerhaven und die Stadt Delmenhorst
umfasst. "Die Region ist sehr stark vom Außenhandel geprägt. Nicht
umsonst steht am Schütting in Bremen "buten un binnen, wagen un
winnen". Der Zoll spielt somit hier seit jeher eine große Rolle",
erläutert Nicole Tödter, Leiterin des Hauptzollamts Bremen. "Mit den
Zollämtern Bremerhaven, Bremen und Flughafen sind wir an wichtigen
Nahtstellen des internationalen Warenverkehrs und sorgen durch eine
professionelle Zollabfertigung für Steuereinnahmen, Sicherheit für
Bürger und Staat und Verlässlichkeit für die Außenwirtschaft", so
Tödter weiter. Rund 1.000 Zöllnerinnen und Zöllner sind beim Hauptzollamt Bremen
tätig, dessen Bezirk über das Land Bremen hinaus auch den Landkreis
Osterholz, die Gemeinden um Bremerhaven und die Stadt Delmenhorst
umfasst. "Die Region ist sehr stark vom Außenhandel geprägt. Nicht
umsonst steht am Schütting in Bremen "buten un binnen, wagen un
winnen". Der Zoll spielt somit hier seit jeher eine große Rolle",
erläutert Nicole Tödter, Leiterin des Hauptzollamts Bremen. "Mit den
Zollämtern Bremerhaven, Bremen und Flughafen sind wir an wichtigen
Nahtstellen des internationalen Warenverkehrs und sorgen durch eine
professionelle Zollabfertigung für Steuereinnahmen, Sicherheit für
Bürger und Staat und Verlässlichkeit für die Außenwirtschaft", so
Tödter weiter. Nach der letzten Logistik-Studie der Weltbank ist der deutsche Zoll
2018 als weltweit führend ausgezeichnet worden. Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Bremen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volker von Maurich
Telefon: 0421 3897-1114
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de


Original-Content von: Hauptzollamt Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/498f12