Irreführende Behauptungen über die RKI-Erfassung von Coronafällen und Impfdurchbrüchen

In einem Facebook-Beitrag wird behauptet, Impfdurchbrüche – wenn sich also ein Mensch trotz Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert und Covid-19-Krankheitssymptome zeigt – würde das Robert-Koch-Institut nur dann in die Statistik aufnehmen, wenn Personen eine „klinische Symptomatik“ zeigten. Ungeimpfte mit positivem PCR-Testergebnis hingegen würden als neue Coronafälle gezählt, egal ob sie Symptome zeigen oder nicht. Diese Behauptungen sind irreführend.

Irreführende Behauptungen über die RKI-Erfassung von Coronafällen und Impfdurchbrüchen
In einem Facebook-Beitrag wird behauptet, Impfdurchbrüche – wenn sich also ein Mensch trotz Impfung mit SARS-CoV-2 infiziert und Covid-19-Krankheitssymptome zeigt – würde das Robert-Koch-Institut nur dann in die Statistik aufnehmen, wenn Personen eine „klinische Symptomatik“ zeigten. Ungeimpfte mit positivem PCR-Testergebnis hingegen würden als neue Coronafälle gezählt, egal ob sie Symptome zeigen oder nicht. Diese Behauptungen sind irreführend.