Leverkusen verbietet öffentliche Treffen

Leverkusen verbietet öffentliche Treffen

Laut dem WDR ist in Leverkusen ab sofort die die Zusammenkunft von zwei oder mehreren Personen unter freiem Himmel verboten. Ausgenommen seien Personen, die eine Wohn- oder Lebensgemeinschaft bilden, heißt es. Auch dringende berufliche Treffen sowie Einkäufe des täglichen Bedarfs seien ausgenommen. Ansonsten heißt das aber: Abgesehen von Ausnahmefällen dürfen die Menschen in Leverkusen nur noch allein auf die Straße gehen – vorerst bis 19. April.