POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 31.07./01.08.2020

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen ./.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Verkehrsunfall mit vier Pkw und zwei verletzten Personen Am späten Freitagnachmittag befuhr ein 24-Jähriger aus W...

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 31.07./01.08.2020
Symbolbild
Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen ./.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Verkehrsunfall mit vier Pkw und zwei verletzten Personen Am späten Freitagnachmittag befuhr ein 24-Jähriger aus Werlte mit seinem VW Scirocco die Esenser Straße stadtauswärts. Kurz vor der Ampel der Dornumer Straße übersah er den haltenden Pkw eines 73-Jährigen aus Esterwegen. Der Hyundai wurde auf den Pkw einer aus Dortmund stammenden 51-Jährigen geschoben. Der VW Golf der Dortmunderin kollidierte wiederum mit einem Opel Corsa einer 38-jährigen Auricherin. Ein 12-Jähriger Insasse des Opel Corsa, sowie eine 72-Jährige Mitfahrerin im Hyundai wurden durch den Aufprall leicht verletzt. An den beteiligten Kraftfahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. Zwei der Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Südbrookmerland - Leichtverletzte Person nach Verkehrsunfall Am Freitagnachmittag befuhr ein 21-Jähriger Fahrzeugführer aus Südbrookmerland mit seinem Opel Astra die B 72 in Moordorf. Auf Höhe der Neuen Straße übersah er den Citroen eines 52-Jährigen aus Norden, welcher an der dortigen Ampel verkehrsbedingt halten musste. Durch den Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der 52-Jährige leicht verletzt. An den Pkw entstand ein Gesamtschaden von etwa 400,- Euro. Beide Kraftfahrzeuge waren weiterhin fahrbereit.

Wiesmoor - Brand in Landschlachterei In einer Landschlachterei in der Westerwieke in Wiesmoor kam es am Freitagabend während des Bratens zu einem Brand einer Fritteuse. Da es nicht gelang das Feuer mit eigenen Mittel zu löschen, wurde die freiwillige Feuerwehr alarmiert. Durch den schnellen Einsatz der alarmierten Kräfte konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Durch den Brand wurden Küchengeräte beschädigt und die Räumlichkeiten der Schlachterei stark verrußt. Der Schaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Sonstiges ./.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen ./.

Verkehrsgeschehen

Marienhafe - In Hecke gefahren und geflüchtet Der Fahrer eines älteren, dunklen Audi A3 fährt am frühen Freitagmorgen zwischen 03:20 Uhr und 04:20 Uhr im Bereich der ehemaligen Mülldeponie am Hingstlandsweg in Marienhafe zunächst in zwei Zaunelemente, fährt weiter und kommt schließlich in einer Hecke eines Anwohners zum Stehen. Weil er sein Auto dabei festgefahren hat, wird er von einem Mercedes freigeschleppt. Dabei stoßen beide PKW wiederum zusammen. Der Mercedes wird am Heck im Bereich der Rückleuchte beschädigt, der Audi insgesamt vorne und hinten. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Marienhafe unter der Telefonnummer 04934-910590 entgegen.

Upgant-Schott - Mehrere Auffahrunfälle im Anreiseverkehr Am Freitagnachmittag kam es beim Anreiseverkehr zur Küste auf der Bundesstraße in Höhe Upgant Schott und Osteel zu zwei Auffahrunfällen mit leicht verletzten Personen. Mehrere zum Teil nicht unerheblich beschädigte Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Durch die Unfallaufnahme und Bergungen kam es zeitweise zu Verkehrsbehinderungen.

Sonstiges ./.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Neuharlingersiel- Tätlicher Angriff auf Rettungsdienstmitarbeiter Am Freitag, den 31.08.2020, kommt es gegen 18:30 Uhr zu einem Einsatz des Rettungsdienstes in der Straße zum Deich in Neuharlingersiel. In dessen Verlauf behindert ein 48-Jähriger Angehöriger die Arbeit der Mitarbeiter des Rettungsdienstes so sehr, dass er aus dem Rettungswagen verwiesen werden muss. Hiermit war der Wilhelmshavener nicht einverstanden, sodass er einen 31-Jährigen Mitarbeiter des Rettungsdienstes mit dem Handballen gegen die Brust stieß. Außerdem beleidigte er den Mitarbeiter des Rettungsdienstes. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Friedeburg - Verkehrsunfall zwischen Pkw und Motorrad Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad kam es am Freitagnachmittag auf der Upschörter Straße in Friedeburg. Eine 56-Jährige Auricherin fuhr aus Reepsholt kommend, mit ihrem Pkw, in Richtung Upschört. Da ein vor ihr fahrendes Motorrad die Geschwindigkeit reduzierte, überholte sie das Motorrad. Als sie sich in Höhe des Motorrads befand, fuhr dieses plötzlich nach links, sodass es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der 40-Jährige Motorradfahrer kam zu Fall und verletzte sich schwer. Für die Unfallaufnahme musste die Upschörter Straße kurzzeitig voll gesperrt werden.

Esens - Fahrradfahrer betrunken unterwegs Am Samstagmorgen, gegen 05:45 Uhr, kommt ein 27-Jähriger Bärenstädter mit seinem Fahrrad auf der Hartwarder Straße zu Fall und verletzte sich leicht. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte bei dem Radfahrer Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein später durchgeführter Alcotest ergab eine n Wert von über 1,6 Promille AAK. Der Radfahrer wurde durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus nach Wittmund verbracht. Hier erfolgte neben der entsprechenden Behandlung durch das medizinische Personal auch die Entnahme einer Blutprobe. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde eingeleitet

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/473990