POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, den 13./14.03.2021

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

-/-

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Sachbeschädigung an geparkten Fahrzeugen
Am späten Donnerstagnachmittag und in den Abendstunden ...

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, den 13./14.03.2021
Symbolbild
Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

-/-

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Sachbeschädigung an geparkten Fahrzeugen
Am späten Donnerstagnachmittag und in den Abendstunden kam es in der Schulstraße und am Bahndamm in Aurich zu mehreren Sachbeschädigungen an geparkten Autos. Unbekannte Täter zerkratzten mit einem unbekannten Gegenstand den Lack zahlreicher Fahrzeuge. Bei der Auswahl der Pkw gingen die Täter scheinbar willkürlich vor. Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Bislang konnten noch nicht alle Besitzer der Autos über die Sachbeschädigungen informiert werden. Zeuge die Hinweise zu den Tätern oder der Tatausführung geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Aurich unter Telefon 04941 606215 in Verbindung zu setzen.

Sonstiges

Südbrookmerland - Personensuche am Großen Meer
Am Samstagvormittag suchte die Polizei über mehrere Stunden am Großen Meer in Bedekaspel nach einem Surfer. Ein 20-Jähriger aus Bremen gab einen Hinweis auf ein herrenloses Surfbrett samt Segel, welches er aus dem Wasser gezogen hatte. Vom Surfer weit und breit keine Spur. Der Bremer konnte sich aber an einen Mann erinnern, welcher am Abend zuvor, mit diesem Surfbrett auf dem Großen Meer unterwegs war. Eine Vermisstenanzeige lag bis zu diesem Zeitpunkt bei der Polizei nicht vor. Da dennoch ein Unglücksfall nicht ausgeschlossen werden konnte, folgten Befragungen der Camper und Überprüfungen der dort geparkten Fahrzeuge. Kurz vor der Alarmierung weiterer Rettungskräfte gab sich ein 41-Jähriger aus Hessen als Eigentümer der Sachen zu erkennen. Er hatte am Abend zuvor sein Surfbrett unbeaufsichtigt an Land abgelegt. Dies wurde vermutlich vom Wind erfasst und ins Wasser geschoben. Die Suche konnte also nach etwa 2 Stunden abgebrochen werden.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Norden - Fahren unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Osterstraße in Norden stellten Beamte der Polizei Norden am späten Samstagnachmittag fest, dass ein 62-jährige Fahrzeugführer eines VW Passat unter dem Einfluss von Alkohol stand. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 1,02 Promille festgestellt. Zudem ist der Wilhelmshavener nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Kriminalitätsgeschehen

Norderney - Sachbeschädigung an Pkw

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es gegen Mitternacht in der Mühlenstraße auf Norderney zu Sachbeschädigungen an zwei dort abgestellten Fahrzeugen. Bei einem Mercedes wurden die Frontscheibe und bei einem Ford die Heckscheibe auf unbekannte Art und Weise beschädigt. Durch einen Zeugen konnten hierbei vier Personen beobachtet werden, die anschließend flüchteten. Der entstandene Schaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Polizeistation Norderney bittet Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und zur Personengruppe machen können, sich bei der Polizei unter Telefon 04932 92980 zu melden.

Sonstiges

-/-

Landkreis Wittmund

Verkehrsgeschehen

Westerholt - Verstoß Pflichtversicherungsgesetz
Am Samstagmittag kontrollierten Polizeibeamte einen 29-jährigen Rollerfahrer in Westerholt. Dabei konnte im Zuge der Kontrolle festgestellt werden, dass für sein Kleinkraftrad kein Versicherungsschutz besteht. Die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren gegen den in Westerholt wohnenden Mann eingeleitet.
Hinweis der Polizei: Ab dem 1. März 2021 brauchen Roller, Moped und Mofa ein neues Versicherungskennzeichen. Der Versicherungsschutz gilt maximal ein Jahr und endet im Februar 2022. Das Versicherungskennzeichen für das Jahr 2021 hat die Farbe blau. Wer ohne ein gültiges Versicherungskennzeichen angetroffen wird, macht sich gemäß § 6 Pflichtversicherungsgesetz strafbar.

Westerholt - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Auf der Auricher Straße in Westerholt wurde am Samstagmittag ein 36-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw samt Anhänger kontrolliert. Dabei konnte festgestellt werden, dass der Dornumer für das Fahrzeuggespann nicht über die dafür erforderliche Fahrerlaubnis verfügte. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Wittmund und Friedeburg - Verkehrsunfälle
Sowohl in Wittmund als auch in Friedeburg kam es am Samstagvormittag zu zwei sturmbedingten Verkehrsunfällen. Durch starken Seitenwind wurden zwei Pkw-Anhänger während der Fahrt erfasst und kommen von der Fahrbahn ab. Es entstanden Sachschäden von etwa 3.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund - Sachbeschädigung an Pkw

Unbekannte haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Mühlenpfad in Wittmund die Heckscheibe eines dort geparkten BMW mit einem Stein eingeworfen. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Wittmund unter Telefon 04462 9110 zu melden.

Sonstige

-/-

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4a3588