POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag/Montag, den 31.05/01.06.20

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Aurich fiel einer Streifenwagenbesatzung auf, als er mit einem Roller, schnell...

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Sonntag/Montag, den 31.05/01.06.20
Symbolbild
Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Fahren ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Ein 15-jähriger Jugendlicher aus Aurich fiel einer Streifenwagenbesatzung auf, als er mit einem Roller, schneller als 25 km/h, den Radweg an der Wallinghausener Straße in Aurich befuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 50 er Roller handelte. Der Jugendliche konnte lediglich eine Prüfbescheinigung vorweisen, sodass entsprechend ein Verfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet wurde.

Betrunkener Radfahrer

Am frühen Montagmorgen, gegen 02.30 Uhr, wurde gemeldet, dass ein augenscheinlich betrunkener Mann mit seinem Fahrrad mitten auf der Fahrbahn im Einmündungsbereich Kirchdorfer Straße /Zum Reidigermeer in Aurich unterwegs war. Vor Ort trafen die Beamten auf einen 60 -jährigen Mann aus Ihlow, der tatsächlich sehr alkoholisiert schien und eigenen Angaben zufolge mit dem Fahrrad nach Hause fahren wollte. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert jenseits der 2 Promille. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Kriminalitätsgeschehen

Abfallcontainer brannte

In der Nacht von Sonntag auf Montag geriet ein am Georgswall in Aurich abgestellter Abfallcontainer, aus bisher nicht geklärter Ursache, in Brand. Die Feuerwehr konnte den Brand zeitnah löschen, sodass kein Übergreifen der Flammen stattfand. Hinweise nimmt die hiesige Polizeidienststelle gerne entgegen.

Schuppenbrand

Am Montagmorgen, gegen 05.40 Uhr wurde ein Brand Am Krummen Tief in Ihlow/Bootshafen gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen hat es dort zwischen zwei Schiffscontainern aus bisher nicht geklärter Ursache gebrannt. Ein angrenzender Schuppen wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Einschätzungen liegt der entstandene Schaden im vierstelligen Bereich.

PK Norden

Kriminalitätsgeschehen

Diebstahl von Baustellenbake

Am frühen Montagmorgen, gegen 01:45 Uhr, stellte eine Polizeistreife im Norder Stadtgebiet einen 21-jährigen Mann aus Dornum fest. Auf dem Gepäckträger des Fahrrades, welches der junge Mann mitführte, wurde eine Warnbake festgestellt. Es ergab sich, dass diese Bake kurz zuvor von einer Baustelle entwendet wurde. Der junge Mann wird sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen. Das Diebesgut wurde sichergestellt.

Verkehrsgeschehen

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Am Montagmorgen, gegen 04:15 Uhr, stoppte die Polizei im Moortunweg in Leezdorf einen Autofahrer. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 38-jährige Mann aus Leezdorf unter Alkoholeinfluss stand. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein des Mannes sichergestellt. Gegen den Mann wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

PK Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung durch Inbrandsetzen einer Hecke

Schweindorf- In der Nacht von Samstag auf Sonntag wird eine Hecke im Blumenweg in Schweindorf durch bislang unbekannte Täter in Brand gesetzt. Der am Brandort wohnende Geschädigte wurde gegen 02:30 Uhr durch Geräusche außerhalb des Hauses wach, bemerkte einen kleinen Flammenschein in der Hecke und konnte den Brand noch mit eigenen Mitteln ablöschen. Die Schadenshöhe wird auf ca. 150 Euro beziffert. Zeugen können sich mit der Polizei Esens unter 04971/92718110 in Verbindung setzen.

Trunkenheit im Verkehr

Ardorf- Am Sonntagabend befuhr eine 56-jährige Frau aus Ardorf mit ihrem Pkw die Strecke zwischen ihrer Wohnanschrift und Leerhafe, obwohl sie unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,79 Promille. Der Betroffenen wurde aufgrund weiterer Maßnahmen der Dienststelle in Wittmund zugeführt und die Weiterfahrt wurde untersagt. Ein entsprechendes Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Erschleichen von Leistungen / Körperverletzung

Carolinensiel- Am Sonntagabend wurde ein Taxi in die Peterstraße nach Wilhelmshaven gerufen, um einen männlichen Fahrgast nach Carolinensiel zu befördern. An der Bahnhofstraße, Einmündung Up de Ring, weigerte sich der Täter den Fahrpreis zu entrichten. Als der Täter fluchtartig das Taxi verließ, versuchte der 59-jährige Taxifahrer aus Wilhelmshaven ihn noch daran zu hindern. Der flüchtende Täter schlug dabei dem Taxifahrer gegen den linken Unterarm. Eine nachfolgende Fahndung nach dem Täter verlief erfolglos. Zeugen sollen sich bitte mit der Polizei Wittmund unter 04462/9110 in Verbindung setzen.

Beleidigung

Wittmund- In der Nacht von Sonntag auf Montag brüllt der, unmittelbar vor der Dienststelle stehende, 28-jährige Beschuldigte lautstark herum und beleidigt hierbei die anwesenden Polizeibeamten, welche die Beleidigungen durch ein offenstehendes Fenster wahrgenommen hatten. Der in Wittmund wohnhafte Beschuldigte entfernte sich daraufhin, aber konnte zweifelsfrei identifiziert werden. Ein Strafverfahren wegen Beleidigung wurde gefertigt.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

Wittmund- Am Sonntagnachmittag befuhr eine 46-jährige Leerhaferin mit ihrem Pkw die Upsteder Staße (K16) in Richtung Burhafe und bremste aufgrund eines vorausfahrenden Linksabbiegers stark ab, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der dahinterfahrende 47-jährige Motorradfahrer aus dem Großraum Osnabrück erkannte den Vorgang zu spät und fuhr trotz eines Ausweichmanövers auf den Pkw auf. Hierbei stützte der Motorradfahrer und erlitt schwere Verletzungen. Der Pkw war zwar beschädigt, aber noch fahrbereit. Das beschädigte Motorrad musste abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten; Pkw stand in Vollbrand

Neuschoo- Eine 80-jährige Pkw-Führerin aus Blomberg befuhr mit ihrer 86-jährigen Beifahrerin aus Dornum am Sonntagnachmittag die Narper Straße in Neuschoo und bog nach links auf den Linienweg, in Richtung Blomberg, ab. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 22-jährigen Westerholters, welcher mit seinem Pkw den Linienweg ebenfalls in Richtung Blomberg befuhr. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte er ein Auffahren nicht verhindern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw kam in einem Vorgarten zum Stehen und geriet in Vollbrand. Durch die Löscharbeiten und die Bergung des beschädigten, sowie des ausgebrannten, Pkw musste die Fahrbahn zeitweise vollgesperrt werden. Der 86-jährige Dornumerin sowie der junge Mann aus Westerholt wurden leichtverletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Sonstiges

Von Samstag auf Sonntag hatte eine Schafherde auf einem Deich in Bensersiel ungewöhnliche Übernachtungsgäste. In dem eingezäunten Bereich wurde ein Nachtlager aus zwei Zelten, Grill und Gaskocher von zwei Pärchen aus Hagen (im Alter zwischen 32 u. 24 Jahren) errichtet. Augenscheinlich ließen sich die Schafe nicht stören und gingen ihrer Beschäftigung weiter nach. Dennoch musste die Polizei am Sonntagmittag im Sinne der Deicherhaltung einschreiten und erteilte einen Platzverweis. Eine entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/465b0d