POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 02.01.2021

Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß nach dem Waffengesetz

Aurich - Am Freitagmorgen, gegen 11:50 Uhr, beobachtete ein Anwohner der Kirchdorfer Straße in Aurich, dass e...

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund vom 02.01.2021
Symbolbild
Aurich/Wittmund (ots) - Altkreis Aurich

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Verstoß nach dem Waffengesetz

Aurich - Am Freitagmorgen, gegen 11:50 Uhr, beobachtete ein Anwohner der Kirchdorfer Straße in Aurich, dass eine Person am Straßenrand stehen und mit einer Schusswaffe hantieren würde. Als sich ein Streifenwagen der Person näherte, ergriff er die Flucht. Im Rahmen der Fahndung konnte der 27-jährige Täter in einem Vorgarten eines Privathauses in der Graf-Edzard-Straße festgestellt werden. Auch hier versuchte der Täter erneut zu flüchten. Dieser Versuch konnte unterbunden werden. Jedoch wollte der 28-jähriger Auricher auf die eingesetzten Beamten einschlagen. Durch den Einsatz des sog. "Pfefferspray" konnte der Täter überwältigt werden. In der Folge beleidigte und bedrohte der alkoholisierte Mann die Polizeibeamten fortwährend. Er wurde für Folgemaßnahmen dem Krankenhaus zugeführt. Die Waffe konnte später im Nahbereich aufgefunden werden. Es handelte sich um eine Schreckschusswaffe. Mehrere Strafverfahren werden eingeleitet.

Sachbeschädigung

Südbrookmerland - Am Freitagmorgen, gegen 02:20 Uhr, hörte eine Anwohnerin der Siebelshörner Straße in Südbrookmerland einen lauten Knall. Als sie am nächsten Morgen vor die Tür trat, stellte sie fest, dass ihr Briefkasten durch den unbekannten Täter von der Wand gesprengt und dadurch zerstört wurde. Zeugen wenden sich bitte an die Polizei.

Trunkenheit im Straßenverkehr

Aurich - Eine Verkehrskontrolle führten die Auricher Polizisten am Samstagmorgen, gegen 03:30 Uhr, in der Wallinghausener Straße in Aurich durch. Die Polizeibeamten stellten bei dem 45-jährigen Radfahrer aus Aurich fest, dass er mit knapp 1,7 Promille erheblich alkoholisiert und absolut fahruntüchtig war. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

Sachbeschädigung nach Drohnenflug

Norderney - Ein Drohnenführer hatte den Auftrag von einem Hauseigentümer auf Norderney, Aufnahmen des Hauses zu machen. Der später Beschuldigte fühlte sich durch die Drohne gestört und war der Meinung, dass widerrechtlich Aufnahmen von seiner Wohnung gemacht würden. Hierdurch aufgebracht kam es zur Konfrontation mit dem Drohnenpiloten und einem anschließenden Handgemenge. Dabei wurde die Fernbedienung der Drohne beschädigt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Hilflose Person

Lütetsburg - Der männliche Pedelecfahrer (69J.) befährt den Radweg im Bereich des Kreisverkehrs Lütetsburg an der B72, als er unter Alleinbeteiligung auf den Grünstreifen gelangt und anschließend in einen anliegenden Graben stürzt. Der Fahrer wird durch den Sturz nicht verletzt. Er ist jedoch nicht in der Lage, sich selbstständig aus der misslichen Lage zu befreien. 30 Minuten später entdeckt eine RTW-Besatzung zufällig die hilflose Person und verbringt sie mit einer leichten Unterkühlung in die UEK Norden.

Landkreis Wittmund

Hausfriedensbruch

Holtgast/Gründeich - Am Neujahrsmorgen gerieten gegen 10:45 Uhr ein amtsbekannter 22-jähriger Esenser und ein 19-jähriger Mann aus Holtgast nach vorangegangenen Silvesterfeierlichkeiten in Streit, weil der Esenser die Wohnung des Holtgasters nicht verlassen wollte. Selbst nachdem die Polizei am Einsatzort eingetroffen war, wollte der Esenser die Wohnung nicht verlassen und kam auch dem ausgesprochenen Platzverweis der Beamten nicht nach. Vielmehr beleidigte er diese mehrfach mit ehrverletzenden Ausdrücken. Da sich die Person weiterhin den Anweisungen widersetzte und sich sehr unkooperativ verhielt, wurde sie in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung seiner Person, wurden Drogen und szenetypische Gegenstände gefunden und beschlagnahmt. Gegen den 22-Jährigen wurden Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch, Beleidigung und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz gefertigt.

Streitigkeiten

Wittmund/Leerhafe - Am Neujahrsabend, kam es auf einem Privatgrundstück in Leerhafe/Hovel zu Streitigkeiten, weil ein 74-jähriger Mann aus Wittmund/Ardorf, im alkoholisierten Zustand, mit seinem Pkw rangiert und dabei den Pkw eines 23-jährigen Mannes, ebenfalls aus Wittmund/Ardorf, beschädigt hatte. Statt sich einvernehmlich um die Schadensregulierung zu kümmern, stritt er sich lieber mit dem Geschädigten, woraufhin dieser die Polizei hinzuzog. Doch auch den eingesetzten Beamten gegenüber blieb der stark alkoholisierte 74-Jährige uneinsichtig, dauerhaft verbal aggressiv und unkooperativ, so dass er schließlich in Gewahrsam genommen werden musste und die erste Nacht des neuen Jahres in der Zelle verbrachte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/494a16