POL-AUR: Südbrookmerland - Verkehrsunfall mit Streifenwagen Südbrookmerland - Fahrzeug prallt gegen Baum Osteel - Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen

POL-AUR: Südbrookmerland - Verkehrsunfall mit Streifenwagen   Südbrookmerland - Fahrzeug prallt gegen Baum   Osteel - Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen
Symbolbild
Landkreis Aurich (ots) -

Verkehrsgeschehen

Südbrookmerland - Verkehrsunfall mit Streifenwagen

Zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Funkstreifenwagens kam es in der Nacht zu Sonntag in Südbrookmerland. Eine Funkstreifenbesatzung aus Aurich befand sich gegen 3 Uhr auf der B 72 in Richtung Georgsheil auf dem Weg zu einem Sofort-Einsatz. In gleicher Richtung fuhr ein 24 Jahre alter Audi-Fahrer aus Aurich mit einem 27-Jährigen auf dem Beifahrersitz. Der Auricher wollte nach ersten Erkenntnissen nach links auf ein Grundstück abbiegen und fuhr dafür auf die Gegenfahrbahn. Als der herannahende Streifenwagen mit Blaulicht an dem Audi vorbeifahren wollte, lenkte der 24-Jährige unvermittelt nach rechts und touchierte den Streifenwagen an der Front. Der Streifenwagen kam auf der Berme zum Stillstand. Ein 45 Jahre alter Polizeibeamter und eine 27 Jahre alte Polizeibeamtin wurden leicht verletzt und waren nicht mehr dienstfähig. Auch die beiden Insassen in dem Audi wurden leicht verletzt. Der entstandene Schaden liegt im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich.

Aurich - Auffahrunfall

Am Sonntag, 03.07.2022 gegen 12:20 Uhr, kam es an der Pferdemarktkreuzung in Aurich zu einem Verkehrsunfall mit mittlerem Sachschaden. Ein 32-jähriger Citroen-Fahrer befuhr mit seinem Fahrzeug die Von-Jhering-Straße in Fahrrichtung Leer und musste an der Lichtzeichenanlage aufgrund von Rotlicht anhalten. Ein hinter ihm fahrender 62-jähriger Audi-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr dem vorausfahrenden Citroen auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden im mittleren vierstelligen Bereich.

Norderney - Verkehrsunfallflucht

Zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht kam es am Wochenende auf Norderney. Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer den Gorch-Fock-Weg auf Norderney und stieß hierbei gegen einen Blumenkasten. Dieser schob sich gegen einen dort geparkten VW Caddy. Der VW Caddy wurde leicht beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen des Verkehrsunfalles werden gebeten, sich bei der Polizei unter 04932 92980 zu melden.

Südbrookmerland - Fahrzeug prallt gegen Baum

Am Montag gegen 11 Uhr kam es in der Tom-Brook-Straße in Südbrookmerland zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Der 60-jähriger Fahrer eines Ford Transits befuhr die Tom-Brook-Straße in Südbrookmerland und kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Ein Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug konnte noch verhindert werden, der 60-jährige Fahrzeugführer prallte mit seinem Fahrzeug jedoch gegen einen Baum. Er wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und einem Krankenhaus zugeführt. Der Ford Transit war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Zum Zwecke der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Tom-Brook-Straße für kurze Zeit gesperrt.

Osteel - Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen

Zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen kam es am Montagvormittag in Osteel. Nach ersten Erkenntnissen befuhr gegen 11:10 Uhr eine 66-jährige Ford-Fahrerin aus Bottrop mit ihrem PKW die Neuwesteeler Straße und beabsichtigte, nach links auf die Schoonorther Landstraße einzubiegen. Zeitgleich näherte sich eine auf der Schoonorther Straße in Richtung Norden fahrende 87-jährige Mercedes-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Mercedes geriet in der Folge des Unfalles nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf einem anliegenden Feld zum Stehen. Bei dem Verkehrsunfall wurden beide Fahrzeugführer sowie zwei weitere Insassen im Ford jeweils leicht verletzt. Es entstand Sachschaden im vierstelligen Bereich. Für die Bergung der Fahrzeuge musste die L4 kurzfristig gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle
Wiebke Baden
Telefon: 04941 606104
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-aur.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/505542