POL-Bremerhaven: Zu schnell unterwegs

Bremerhaven (ots) - Bei Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei wurden am Donnerstagnachmittag und in den frühen Abendstunden zum Teil viel zu hohe Geschwindigkeiten gemessen.
In den Abendstunden hat die Polizei eine Messstelle in ...

POL-Bremerhaven: Zu schnell unterwegs
Symbolbild
Bremerhaven (ots) - Bei Geschwindigkeitsmessungen durch die Polizei wurden am Donnerstagnachmittag und in den frühen Abendstunden zum Teil viel zu hohe Geschwindigkeiten gemessen.
In den Abendstunden hat die Polizei eine Messstelle in der Stresemannstraße, in Höhe des Ruderhauses eingerichtet. 256 Fahrzeuge fuhren in der Zeit an den Beamten vorbei. Gegen neun Fahrzeugführer müssen jetzt Anzeigen gefertigt werden, weil sie zu schnell fuhren. Vier von ihnen müssen jetzt mit einem Fahrverbot rechnen. Die Spitzengeschwindigkeit betrug 83 km/h.
Noch schneller war ein 21 Jahre alter Autofahrer in der Rheinstraße unterwegs. Dort wurde die Geschwindigkeit in den Nachmittagsstunden zum Feierabend gemessen. 168 Fahrzeuge wurden registriert, von denen sieben zu schnell waren. Mit dem unrühmlichen Spitzenwert von 107 km/h bekommt der 21-Jährige jetzt eine Anzeige, die ein Fahrverbot nach sich ziehen kann.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven
Uwe Mikloweit
Telefon: 0471/ 953 - 1401
E-Mail: [email protected]
https://www.polizei.bremerhaven.de/


Original-Content von: Polizei Bremerhaven, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4ab99c