POL-CUX: Diebstahl in Wremen+++Tageswohnungseinbruch in Hemmoor+++Zahlreiche Verkehrsverstöße und -unfälle im gesamten Landkreis Cuxhaven

Cuxhaven (ots) - Wurster Nordseeküste/Wremen. Bereits am vergangenen Wochenende (13.11.2020, 21:00 Uhr bis 15.11.2020, 09:00 Uhr) verschafften sich bisher unbekannte Täter auf ebenfalls unbekannte Art und Weise Zutritt in ein Haus in der ...

POL-CUX: Diebstahl in Wremen+++Tageswohnungseinbruch in Hemmoor+++Zahlreiche Verkehrsverstöße und -unfälle im gesamten Landkreis Cuxhaven
Symbolbild
Cuxhaven (ots) - Wurster Nordseeküste/Wremen. Bereits am vergangenen Wochenende (13.11.2020, 21:00 Uhr bis 15.11.2020, 09:00 Uhr) verschafften sich bisher unbekannte Täter auf ebenfalls unbekannte Art und Weise Zutritt in ein Haus in der Straße "An der Kattrepel" in Wremen und entwendeten aus diesem Bargeld, Schmuck sowie Uhren. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu dem/den Täter(n) sowie auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Geestland (04743-9280) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Hemmoor. Am gestrigen Montag (16.11.2020) kam es, im Zeitraum zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr, zu einem Tageswohnungseinbruch in der Straße "An der Heide" in Hemmoor. Die bisher noch unbekannten Täter hebelten ein Fenster eines dortigen Einfamilienhauses auf, um so in das Innere zu gelangen. Hier durchsuchten sie dann diverse Räume nach Diebesgut und entwendeten nach ersten Angaben Schmuck und Bargeld. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu der Tat oder zu dem/den Täter(n) sowie auffälligen Fahrzeugen in der näheren Umgebung machen können, werden gebeten, sich an die Polizei Hemmoor (04771-6070) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Cuxhaven. Am Montagmittag (16.11.2020), gegen 13:40 Uhr, teilte ein aufmerksamer Bürger der Polizei in Cuxhaven mit, dass ein Pkw im Bereich der Straße "Abschnede" verunfallt und der Fahrzeugführer geflüchtet sei. Die eingesetzten Beamten konnten den unverletzten Fahrzeugführer, einen 32-jährigen Cuxhavener, ermitteln. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von über 2 Promille Atemalkoholkonzentration. Es wurde eine Blutentnahme beim nunmehr Beschuldigten durchgeführt und dessen Führerschein wurde sichergestellt. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Schiffdorf/Spaden. Am späten Montagnachmittag (16.11.2020), gegen 17:35 Uhr, kam es in der Leher Straße in Spaden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Linienbus und einem Fahrradfahrer. Dabei fuhr der Fahrradfahrer so unsicher, dass er den entgegenkommenden Bus auf dessen Fahrspur streifte und stürzte. Trotz des verursachten Schadens setzte der Unfallverursacher seinen Weg fort und konnte durch die eingesetzten Beamten ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest ergab dann auch einen Wert von über 2 Promille beim Fahrradfahrer, so dass diesem anschließend eine Blutprobe entnommen werden musste. Der gestürzte Fahrradfahrer blieb, bis auf eine Schramme, unverletzt und auch der Schaden am Bus war gering. Allerdings muss sich der Beschuldigte nun wegen Verkehrsunfallflucht und Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Geestland/Langen. Am Montagabend (16.11.2020), gegen 18:40 Uhr, fuhr ein scheinbar alkoholisierter 60-jähriger Bremerhavener von einem Parkplatz in der Leher Landstraße in Langen und konnte kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift durch Beamte des PK Geestland angetroffenen werden. Zuvor war es auf dem Parkplatz zu einem Streit gekommen. Mehrere Zeugen bestätigten, dass der Herr selbst gefahren war, obwohl dieser es abstritt und angab, den Alkohol gerade erst zu Hause getrunken zu haben. Aufgrund der Angaben des Beschuldigten mussten zwei Blutentnahmen mit zeitlichem Abstand durchgeführt werden, um eine Rückrechnung zu ermöglichen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und die Weiterfahrt wurde untersagt.

Geestland/Langen. Ebenfalls am Montagabend (16.11.2020), gegen 22:00 Uhr, fiel bei einer Verkehrskontrolle ein 38-jähriger Dorumer durch mehrere Verstöße auf. Er hatte zum wiederholten Male ohne Fahrerlaubnis einen Pkw im öffentlichen Verkehrsraum geführt, nachdem diese ihm zuvor entzogen worden war. Weiter bestand der Verdacht einer Beeinflussung durch Betäubungsmittel, der durch die kontrollierenden Beamten festgestellt wurde. Es wurde eine Blutprobe entnommen, entsprechende Straf- und Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Geestland/Kührstedt. Ebenfalls am späten Montagabend (16.11.2020), gegen 22:55 Uhr, wurde ein 25-jähriger Geestländer im Bereich Kührstedt kontrolliert. Hier stellten die eingesetzten Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Die Beeinflussung war mit ca. 1 Promille nicht unerheblich, lag damit aber noch knapp unter der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit beim Führen von Pkw, die gesetzlich mit 1,1 Promille festgelegt ist. Gegen den Betroffenen wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Geestland/Langen. Am frühen Dienstagmorgen (17.11.2020), gegen 02:20 Uhr, wurde im Bereich Geestland ein 77-jähriger Langener kontrolliert, welcher bereits in den letzten Wochen durch die wiederholte Teilnahme am Straßenverkehr, trotz nicht vorhandener Fahrerlaubnis, aufgefallen war. In diesem Fall hatte der Mann das Auto seines Sohnes unbefugt in Gebrauch genommen. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und es wurden zwei weitere Strafverfahren gegen den Beschuldigten eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Tom Kase
Telefon: 04721/573-404
http://ots.de/PI0z7T


Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/48b705