POL-CUX: Zweiradfahrer bei Unfällen leicht verletzt ++ Unfälle auf der A27 ++ PKW-Brand auf der A27

Cuxhaven (ots) - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Geestland/Debstedt. Am 01.06.2020 gegen 11.30 Uhr ereignete sich in Debstedt ein Verkehrsunfall. Eine 51-jährige aus der Stadt Geestland wollte mit ihrem VW T-Cross ...

POL-CUX: Zweiradfahrer bei Unfällen leicht verletzt ++ Unfälle auf der A27 ++ PKW-Brand auf der A27
ausgebrannter Volvo auf der A27 zwischen den AS Nordholz und Altenwalde Quelle: (ots/Polizeiinspektion Cuxhaven)
Cuxhaven (ots) - Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Geestland/Debstedt. Am 01.06.2020 gegen 11.30 Uhr ereignete sich in Debstedt ein Verkehrsunfall. Eine 51-jährige aus der Stadt Geestland wollte mit ihrem VW T-Cross von einem Tankstellengelände auf die Drangstedter Chaussee einfahren. Hierbei übersah sie eine 73-jährige Radfahrerin, ebenfalls aus Geestland, die auf dem Radweg in Richtung Langen unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. Bei dem Sturz zog sich die Radfahrerin leichte Verletzungen zu. An den beteiligten Fahrzeugen entstand leichter Sachschaden.

++++++

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Kradfahrer

Geestland/Bad Bederkesa. Am 01.06.2020 gegen 16.00 Uhr kam es zum einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr L119/L120 in Bad Bederkesa. Ein 55-jähriger aus dem Kreis Rotenburg befuhr mit seiner Suzuki den Kreisverkehr, als ihm ein 20-jähriger Schiffdorfer die Vorfahrt nahm. Der junge Mann war von Drangstedt kommend in den Kreisverkehr eingefahren. Es kam zum Zusammenstoß. Der Kradfahrer stürzte zu Boden. Hierbei wurde er leicht verletzt. Der an den Fahrzeugen entstandene Schaden wird auf jeweils 3.000 Euro geschätzt.

++++++

Unfallflucht auf der A27

Cuxhaven. Am 01.06.2020 gegen 18.30 Uhr verursachte ein 60-jähriger Pkw-Führer aus Herne einen Verkehrsunfall. Er war mit seinem Tesla an der Anschlussstelle Altenwalde in Richtung Walsrode auf die A27 aufgefahren. Noch beim Auffahren wechselte er unmittelbar auf den Überholfahrstreifen. Ein 30-jähriger Fahrer eines Mercedes-Benz aus Bremen, der den Überholfahrstreifen fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Um einen Zusammenstoß mit dem Tesla zu verhindern, wich der Fahrer nach links aus. Sein Pkw stieß bei diesem Ausweichmanöver gegen die Mittelschutzplanke. Der Bremer blieb hierbei glücklicher Weise unverletzt. Der Schaden am Mercedes beträgt in etwa 5.000 Euro. Der Tesla-Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, konnte aber später angetroffen werden. Er muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

++++++

Pkw-Brand auf der A27 (Bildmaterial vorhanden)

Wurster Nordseeküste. Am 02.06.2020 gegen 07.45 Uhr geriet auf der A27 ein Pkw in Brand. Eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus Geestland war in Richtung Cuxhaven unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Nordholz und Altenwalde leuchtete eine Warnlampe im Armaturenbrett und Rauch stieg aus dem Motorraum auf. Die Fahrerin konnte den Volvo noch auf dem Pannenstreifen zum Stehen bringen und das Fahrzeug unverletzt verlassen. Vom Motorraum breitete sich der Brand aus. Der Pkw geriet in Vollbrand und wurde von der Feuerwehr Cuxhaven gelöscht. Danach wurde der Pkw von einem Abschleppdienst geborgen. Der Verkehr in Richtung Cuxhaven musste kurzzeitig gestoppt werden, konnte dann aber über den Überholfahrstreifen an der Gefahrenstelle vorbeigeführt werden. Der Schaden am Pkw wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die Untere Wasserbehörde wurde in Kenntnis gesetzt, da Öl in das Erdreich gelangt war. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

++++++

Verkehrsunfall nach "Sekundenschlaf" auf der A27

Hagen im Bremischen. Am 02.06.2020 gegen 10.00 Uhr ereignete sich auf der A27 ein Verkehrsunfall. Ein 20jähriger Pkw-Fahrer aus Sachsen-Anhalt war mit seinem VW Golf kurz nach der Anschlussstelle Hagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Seitenschutzplanke geprallt. Danach touchierte der VW Golf noch leicht ein Streckenfahrzeug der Autobahnmeisterei, das auf dem Seitenstreifen stand. Der Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Der Schaden am Pkw wird auf 10.000 Euro geschätzt. Der PKW blieb weiter fahrbereit. Am Streckenfahrzeug der Autobahnmeisterei war kein Schaden ersichtlich. Als Unfallursache wird von der Polizei sogenannter "Sekundenschlaf" angenommen. Gegen den Golffahrer wurde daher ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven
Carsten Bode
Telefon: 04721/573-0
http://ots.de/PI0z7T


Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/465e80