POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Brand eines hochwertigen Pkw; Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Delmenhorst (ots) - Alkoholisierter Fahranfänger auf der Autobahn 28 in der Gemeinde Hude unterwegs:

Am Samstag, 19. September 2020, gegen 07:49 Uhr, fiel Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn ein Pkw Dacia auf einem Autobahnparkpl...

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Brand eines hochwertigen Pkw; Fahrten unter Drogen- und Alkoholeinfluss
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Alkoholisierter Fahranfänger auf der Autobahn 28 in der Gemeinde Hude unterwegs:

Am Samstag, 19. September 2020, gegen 07:49 Uhr, fiel Beamten der Autobahnpolizei Ahlhorn ein Pkw Dacia auf einem Autobahnparkplatz an der A28 in Richtung Bremen auf. Der Pkw stand zunächst entgegengesetzt zur Fahrtrichtung auf dem Parkstreifen und wurde dann auf dem Parkplatz gewendet, um auf die Autobahn in Richtung Bremen aufzufahren. Während der Fahrt auf der Autobahn fuhr der Pkw immer wieder in Schlangenlinien und die Fahrweise war insgesamt auffällig. Bei der anschließenden Kontrolle des 20-jährigen Fahrers aus dem Landkreis Wesermarsch wurde schnell deutlich, woher die unsichere Fahrweise rührte. Der Fahranfänger, der seinen Führerschein erst vor wenigen Wochen erhalten hatte, stand unter dem Einfluss von Alkohol. Ein Test am Alkomaten ergab eine Atemalkoholkonzentration von 0,84 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Pkw unter Drogeneinfluss in Visbek geführt

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn führten am Samstag, 19. September 2020, gegen 07:40 Uhr, eine Verkehrskontrolle in Visbek durch. Hierbei wurde ein 24-jähriger Fahrer eines Mercedes Benz kontrolliert. Dabei fiel den Beamten auf, dass der Mann aus dem Landkreis Rotenburg (Wümme) Verhaltensauffälligkeiten zeigte, die auf einen möglichen Konsum von Betäubungsmitteln hindeuteten. Ein durchgeführter Test erhärtete den Verdacht. Dem 24-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und ein Bußgeldverfahren wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss auf der Autobahn 1 in der Gemeinde Stuhr unterwegs

Am Samstag, 19. September 2020, gegen 13:15 Uhr, kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn einen VW aus Frankreich. Der Pkw war auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg in der Gemeinde Stuhr unterwegs. Bei der Kontrolle konnte der 23-jährige Fahrer keinen Führerschein vorweisen. Zudem ergaben sich Hinweise darauf, dass der aus Frankreich stammende Fahrer unter dem Einfluss von THC stehen könnte. Ihm wurde daher eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter dem Einfluss berauschender Mitteln eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Brand eines hochwertigen Pkws auf der Autobahn 1 in der Gemeinde Wildeshausen

Am Sonntag, 20. September 2020, um 02:08 Uhr, geriet auf der Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West und Wildeshausen-Nord, in Fahrtrichtung Bremen, ein BMW in Brand. Ein 42-jähriger Mann aus Stuhr befuhr mit seinem BMW die A1 in Richtung Bremen und bemerkte, dass aus dem Motorraum seines Fahrzeugs Rauch aufstieg. Daraufhin stoppte er seinen Pkw auf dem nächsten Autobahnparkplatz und verließ gemeinsam mit seiner 43-jährigen Beifahrerin das Fahrzeug. Kurz darauf geriet der Pkw komplett in Brand. Durch die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen, welche mit vier Einsatzfahrzeugen und 18 Einsatzkräften vor Ort war, konnte der in Vollbrand stehende Pkw gelöscht werden. Durch den Brand wurde die Fahrbahndecke des Autobahnparkplatzes sowie eine Mülltonne beschädigt. Die Schäden am komplett ausgebrannten Pkw, an der Fahrbahn sowie an der Mülltonne werden durch die Polizei auf ca. 86.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559 116
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47e490