POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 1

Delmenhorst (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag, 02. Juli 2020, 09:50 Uhr, auf der Autobahn 1 ereignet.

Ein Mann, dessen Identität noch nicht abschließend geklärt ist, befuhr mit seinem Sattelzug die Auto...

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 1
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstag, 02. Juli 2020, 09:50 Uhr, auf der Autobahn 1 ereignet.

Ein Mann, dessen Identität noch nicht abschließend geklärt ist, befuhr mit seinem Sattelzug die Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Kurz nach dem Passieren der Anschlussstelle Lohne/Dinklage kam er mit seinem Gespann nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte seitlich mit der äußeren Schutzplanke. Dort kam der Sattelzug in Schräglage zum Stehen.

Mitarbeiter des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) passierten die Unfallstelle, stoppten ihr Fahrzeug und begaben sich zum Sattelzug. Von außen schien die Fahrerkabine leer zu sein. Nach dem Öffnen der Fahrertür erblickten sie eine nicht ansprechbare, männliche Person. Gemeinsam mit zwei weiteren Mitarbeitern vom BAG, die in der Zwischenzeit am Unfallort eintrafen, wurde der Mann aus der Kabine geborgen und mit Reanimationsmaßnahmen begonnen. Diese wurden bis zum Eintreffen der Rettungskräfte, alarmiert wurden ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug, durchgeführt.

Ebenfalls verständigt wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lohne und Brockdorf waren mit 33 Kameraden vor Ort.

Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn mussten in Höhe der Unfallstelle den rechten Fahrstreifen sperren.

Vorbeifahrende Gaffer sorgten dabei für zusätzliche Verkehrsbehinderungen. Letztendlich wurden die Fahrzeuge vom BAG als Sichtschutz aufgestellt.

Der Fahrer des Sattelzuges wurde später in ein Krankenhaus gefahren.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Sattelzug mit 26 Tonnen ungefährlichem Abfall beladen war, was die Bergung zusätzlich erschweren wird. Vermutlich wird im Laufe des Nachmittages die Einrichtung einer Vollsperrung auf der Richtungsfahrbahn Osnabrück erforderlich sein.

Der entstandene Sachschaden wurde auf ungefähr 50.000 Euro geschätzt.

Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Anrufe werden unter der Telefonnummer 04435/9316-0 entgegengenommen.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/46d055