POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Stark alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich Dinklage

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Stark alkoholisierter Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 im Bereich Dinklage
Symbolbild
Delmenhorst (ots) -

Der Fahrer eines Pkws hat am Donnerstag, 04. August, 2022, gegen 20:30 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 verursacht und sich von der Unfallstelle entfernt. Er konnte in unmittelbarer Nähe angetroffen werden und war stark alkoholisiert.

Zur Unfallzeit befuhr der Mann mit einem Honda die Autobahn 1 in Richtung Osnabrück. Zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf wollte er auf einen Parkplatz fahren und kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab. Er überfuhr eine Grünfläche und dort angebrachte Verkehrszeichen und Leitpfosten. Die entstandenen Schäden betrugen etwa 5.000 Euro. Durch die Kollisionen riss der vordere Stoßfänger mit Kennzeichen des Pkws ab. Der Pkw kam schließlich auf dem Parkplatz zum Stehen, der Fahrer steig aus. Hier wurde er von Zeugen angesprochen, die dann auch die Polizei informierten. Kurze Zeit später setzte sich der Mann wieder in den stark beschädigten Pkw und verließ mit diesem den Parkplatz.

Ein Zeuge folgte ihm bis zur nahen Anschlussstelle Holdorf, wo der Mann mit seinem Pkw abfuhr und in einer Nebenstraße stoppte. Hier trafen letztendlich auch Beamte der Polizei an. Den Schaden am Pkw schätzten sie dort auf 20.000 Euro.

Der 29-jährige Mann aus dem Kreis Osnabrück war stark alkoholisiert. Die Durchführung eines Atemalkoholtests lehnte er zunächst ab. Ebenso machte er anfangs falsche Angaben zu seiner Person. Gegen 21:30 Uhr stimmte er einem Atemalkoholtest doch zu. Dieser ergab einen Wert von 2,65 Promille. Zudem nannte er nun auch seinen richtigen Namen. Er stritt allerdings ab, den Pkw gefahren zu haben.

Aufgrund mehrerer Zeugenaussagen leiteten die Beamten ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den 29-Jährigen ein. Ihm musste eine Blutprobe entnommen werden. Zudem wird er sich wegen der falschen Angaben zu seiner Person rechtfertigen müssen. Die Beamten hatten zudem den Verdacht, dass der 29-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er zeigte nämlich lediglich ein Foto eines ungültigen Führerscheins vor.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/50b7c9