POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Sattelzügen und einem Pkw +++ zwei Personen schwer verletzt +++ hoher Sachschaden +++ Andauern der Vollsperrung

Delmenhorst (ots) - Am Montag, 5. Dezember 2022, gegen 8:25 Uhr, kam es auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Lohne/ Dinklage und Holdorf zu einem schweren Verkehrsunfall bei welchem zwei beteiligte Persone...

Dez 5, 2022 - 14:12
 0  1
POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Sattelzügen und einem Pkw +++ zwei Personen schwer verletzt +++ hoher Sachschaden +++ Andauern der Vollsperrung
Symbolbild
Delmenhorst (ots) -

Am Montag, 5. Dezember 2022, gegen 8:25 Uhr, kam es auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück zwischen den Anschlussstellen Lohne/ Dinklage und Holdorf zu einem schweren Verkehrsunfall bei welchem zwei beteiligte Personen schwer verletzt wurden.

Der Unfall trug sich so zu, dass ein Sattelzug aus Estland ungebremst auf das Stauende auffuhr und hierbei zwei weitere Sattelzüge aufeinander schob.
Die Zugmaschine des mittleren Sattelzuges wurde in der Folge so stark deformiert, dass der darin befindliche 39-jährige Sattelzug-Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt wurde.
Der 61-jährige estnische Sattelzug-Fahrer des verursachenden Sattelzuges wurde durch das ungebremste Auffahren auf das Stauende ebenfalls schwer verletzt.

Der Auflieger des mittleren Sattelzuges wurde in der Folge des Zusammenstoßes abgerissen und in einen nebenstehenden Pkw Tesla gedrückt. Der 51-jährige Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt.

Alle drei Zugmaschinen der Sattelzüge und der Pkw waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit.

Der zunächst eingeklemmte 39-jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen, der 61-jährige Sattelzug-Fahrer aus Estland wurde mit einem Rettungswagen in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Der entstandene Sachschaden wird auf circa 350.000 Euro geschätzt.

Die Autobahn 1 ist für die Dauer der Bergungsarbeiten für die Fahrtrichtung Osnabrück vollgesperrt. Die Vollsperrung wird voraussichtlich noch bis circa 19:00 Uhr andauern.

Gegen den 61-jährigen sind ein Strafverfahren und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

Rückfragen bitte an:

Ronja Weser
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/52338a

What's Your Reaction?

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow