POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Straßenverkehr

Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, 18.Oktober 2020, befuhr gegen 09:20 Uhr der 42 Jahre alte Fahrer eines Opel Vivaro aus Wilhelmshaven die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta in Fahrtrichtung Osnabrück. Nach Angab...

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort und Trunkenheit im Straßenverkehr
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Am Sonntag, 18.Oktober 2020, befuhr gegen 09:20 Uhr der 42 Jahre alte Fahrer eines Opel Vivaro aus Wilhelmshaven die Autobahn 1 zwischen den Anschlussstellen Cloppenburg und Vechta in Fahrtrichtung Osnabrück. Nach Angaben eines Zeugen kam er kurz nach der Anschlussstelle Cloppenburg nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Außenschutzplanke. Bei diesem Zusammenstoß fielen beschädigte Fahrzeugteile auf die Fahrbahn, die nachfolgend von einem Bus überfahren wurden. Der Fahrer setzte seine Fahrt unvermindert fort, anstatt stehen zu bleiben. Der Unfallort befindet sich im Bereich der Gemeinde Emstek, Landkreis Cloppenburg.

Nachdem der Unfallzeuge den Vorfall über Notruf gemeldet hatte, konnte das verursachende Fahrzeug durch eine Funkstreifenbesatzung der Autobahnpolizei Ahlhorn im Bereich der Anschlussstelle gesichtet und auf dem nächsten Parkplatz angehalten werden. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers konnte deutlicher Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,55 Promille. Aus diesem Grund wurde der 42 Jahre alte Fahrer mit zur Dienststelle nach Ahlhorn genommen. Dort wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Zudem wurde der Schlüssel seines Fahrzeuges zur Verhinderung einer Weiterfahrt sichergestellt. Dem Fahrer wurde darüber hinaus das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen bis zum Erlass einer richterlichen Entscheidung untersagt.

Den Fahrzeugführer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs. Er wird auch längere Zeit auf seine Fahrerlaubnis verzichten müssen.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf ca. 8.000,- Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
i.A. Sprenger, KHKin
Telefon: 04221-1559-0
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4848a1