POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen auf der A 1, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

POL-DEL: Autobahnpolizei Ahlhorn: Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen auf der A 1, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort
Symbolbild
Delmenhorst (ots) -

Am Freitag, 12.08.2022, ereignete sich gegen 22:10 Uhr auf der A 1, zwischen dem Autobahndreieck Stuhr und der Anschlussstelle Bremen-Brinkum, in Fahrtrichtung Hamburg, ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden und sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Der Unfallort befindet sich im Bereich der Gemeinde Stuhr, Landkreis Diepholz.

Ein 26 Jahre alter Pkw-Fahrer eines Opel Insignia aus dem Landkreis Emsland befuhr die A 1 auf dem linken von drei Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeit von ca. 150 km/h. Von hinten näherte sich mit deutlich höherer Geschwindigkeit ein weißer VW Touran mit Diepholzer Kennzeichen. Nachdem der Pkw aus Diepholz mehrfach die Lichthupe betätigte überholte er nach Zeugenaussagen den Pkw aus dem Emsland rechts auf dem mittleren Fahrstreifen und setzte sich vor den Pkw aus dem Emsland. Der 26 Jahre alte Pkw-Fahrer des emsländischen Fahrzeuges wechselte daraufhin auf den mittleren Fahrstreifen. Das machte der Pkw aus dem Landkreis Diepholz ebenfalls und bremste sein Fahrzeug stark ab. Durch die vollzogene Gefahrenbremsung des Fahrers aus dem Emsland geriet sein Fahrzeug ins Schleudern, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und bleib dann auf dem Standstreifen stehen. Der weiße Pkw aus Diepholz setze seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Verkehrsunfall zu kümmern. Durch den Unfall wurden der 26 Jahre alte Fahrzeugführer, seine 31 Jahre alte Ehefrau und die im Fahrzeug befindlichen 11 + 5 Jahre alten Kinder leicht verletzt.

Der Sachschaden am Opel aus dem Emsland beläuft sich auf ca. 2.000,- Euro. Die Autobahnpolizei Ahlhorn bittet weitere Unfallzeugen, die insbesondere Angaben zum verursachenden Fahrzeug machen können, aber auch sonst das Geschehen beobachtet haben, sich bei der Dienststelle unter Telefon 04435-9316-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/50d002