POL-DEL: Gemeinsame Pressemitteilung des Hauptzollamtes Bremen und der Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Dötlingen mit gefälschten Dokumenten kontrolliert

Delmenhorst (ots) - Beamte des Hauptzollamtes kontrollierten am Samstag, 23. Januar 2021, 17:00 Uhr, einen Pkw mit britischen Kennzeichen, der ihnen zuvor auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück aufgefallen war. Sie stoppten den BMW auf e...

POL-DEL: Gemeinsame Pressemitteilung des Hauptzollamtes Bremen und der Autobahnpolizei Ahlhorn: Pkw-Fahrer auf der Autobahn 1 im Bereich der Gemeinde Dötlingen mit gefälschten Dokumenten kontrolliert
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Beamte des Hauptzollamtes kontrollierten am Samstag, 23. Januar 2021, 17:00 Uhr, einen Pkw mit britischen Kennzeichen, der ihnen zuvor auf der Autobahn 1 in Richtung Osnabrück aufgefallen war. Sie stoppten den BMW auf einem Parkplatz in der Nähe der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord.

Der Fahrer, ein 21-jähriger Mann, händigte den Beamten einen rumänischen Ausweis und einen italienischen Führerschein aus. Da die Zollbeamten die Echtheit des Führerscheins in Frage stellten, baten sie Dokumentenprüfer der Autobahnpolizei Ahlhorn um Unterstützung.

Die nähere Untersuchung des Dokuments bestätigte den Verdacht. Bei dem Führerschein handelte es sich um eine Fälschung. Die Beamten fanden bei dem 21-jährigen Rumänen noch ein italienisches Ausweisdokument, bei dem es sich ebenfalls um eine Fälschung handelte. Eine Überprüfung des BMW ergab zudem, dass für den Pkw kein Pflichtversicherungsschutz mehr bestand.

Gegen den 21-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet.

Da der 21-Jährige über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde Kontakt zur Staatsanwaltschaft Oldenburg aufgenommen. Die vorläufige Festnahme wurde angeordnet. Der 21-Jährige wurde am Sonntag, 24. Januar 2021, einer Richterin am Amtsgericht Oldenburg vorgeführt. Der Haftbefehl wurde gegen Meldeauflage außer Vollzug gesetzt. Die Hauptverhandlung findet am Freitag, 29. Januar 2021, statt.

Rückfragen bitte an:

Albert Seegers
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/498d17