POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Schockanrufe in Brake und Nordenham +++ Erneute Warnung

Delmenhorst (ots) - Zu mehreren Schockanrufen ist es am Mittwoch, 9. Juni 2021, im Landkreis Wesermarsch gekommen.

Unter dem Vorwand, dass ein Angehöriger der Angerufenen einen schweren Unfall erlitten habe und nun Bargeld zur De...

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Schockanrufe in Brake und Nordenham +++ Erneute Warnung
Symbolbild
Delmenhorst (ots) - Zu mehreren Schockanrufen ist es am Mittwoch, 9. Juni 2021, im Landkreis Wesermarsch gekommen.

Unter dem Vorwand, dass ein Angehöriger der Angerufenen einen schweren Unfall erlitten habe und nun Bargeld zur Deckung der Behandlungskosten benötigt wollten die Täter größere Geldbeträge erlangen.

Bei ihren Anrufen gaben sich die Täter sowohl als verletzter Angehöriger der Betroffenen, aber auch als behandelnde Ärzte vermeintlicher Verwandter aus.

Eine 80-jährige Frau aus Brake konnte nach solch einem Anruf durch aufmerksame Bankmitarbeiter von einer Abhebung eines größeren Geldbetrages abgehalten werden.

Aufgrund der Vielzahl der Anrufe, die zuletzt bei den Polizeikommissariaten Brake und Nordenham bekannt geworden sind, sensibilisiert die Polizei nochmals:

Die Betrugsmasche der Schockanrufe kann in verschiedenen Formen vorkommen. Sie sollten grundsätzlich misstrauisch sein, wenn ein unbekannter Anrufer einen beunruhigenden Sachverhalt mitteilt und Geld fordert. Überweisen oder übergeben Sie niemals Geld an eine unbekannte Person. Hinterfragen Sie die Richtigkeit der Angaben und nehmen Sie umgehend selbst Kontakt mit Ihren Angehörigen auf. Informieren Sie im Zweifelsfall die örtlich zuständige Polizei.

Rückfragen bitte an:

Matthias Wittje
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4b58d1