POL-DEL: Pedelec-Diebstahlsserie aufgeklärt +++ Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft

Delmenhorst (ots) - Wie in den vergangenen Monaten immer wieder berichtet, kam es seit Mai 2020 in der Gemeinde Ganderkesee, der Stadt Delmenhorst sowie temporär auch im Landkreis Diepholz zu einer Häufung von E-Bike-Diebstählen.

POL-DEL: Pedelec-Diebstahlsserie aufgeklärt +++ Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft
Diebesgut 2 Quelle: (ots/Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch)
Delmenhorst (ots) - Wie in den vergangenen Monaten immer wieder berichtet, kam es seit Mai 2020 in der Gemeinde Ganderkesee, der Stadt Delmenhorst sowie temporär auch im Landkreis Diepholz zu einer Häufung von E-Bike-Diebstählen.

Nun konnten nach intensiv geführten Ermittlungen einer speziell für diese Diebstahlsserie in der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch eingerichteten Ermittlungsgruppe zwei Tätergruppierungen identifiziert werden, die unabhängig voneinander agierten. Allerdings hatten sie für ihr Diebesgut den identischen Abnehmer. Durch diesen wurde das Diebesgut mittels PKW-Anhänger ins Ausland transportiert.

Für zwei Tatverdächtige beantragte die Staatsanwaltschaft Oldenburg Haftbefehle. Bei den Personen handelte es sich um zwei Männer im Alter von 40 Jahren mit Wohnsitz in Bremen bzw. ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Sie konnten nun bei Durchsuchungsmaßnahmen in Bremen festgenommen werden.

Am Freitag, 16. April 2021, wurden sie dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen sie Haftbefehle erließ. Die Personen befinden sich nun auf dem Weg in eine Justizvollzugsanstalt.
Den Tätergruppierungen sind derzeit Diebstahlstaten mit einem Diebesgutwert von über 200.000 Euro zuzuschreiben. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Männer im Alter von 29 bis 40 Jahren, die im Bereich Ganderkesee, Delmenhorst und Bremen wohnhaft sind.

Die hochwertigen E-Bikes wurden zumeist aus Schuppen oder Garagen unter Zuhilfenahme von Aufbruchwerkzeugen entwendet. Eine Häufung der Taten für den Bereich des Landkreises Oldenburg konnte in Ganderkesee, Ortsteil Schierbrook, verzeichnet werden.
Diverse gleichgelagerte Taten konnten im Laufe der Ermittlungen auch im Stadtgebiet Bremen registriert werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Oldenburg wurden durch das Amtsgericht Oldenburg sechs Durchsuchungsbeschlüsse erlassen. In den vergangenen Tagen wurden diverse Objekte in Bremen sowie ein Objekt in Twistringen durchsucht. Hierbei konnten umfangreiche Beweismittel, insbesondere Diebesgut, aufgefunden werden. Es handelte sich hierbei unter anderem um über 40 hochwertige E-Bikes und Fahrräder, Tatwerkzeug, Goldschmuck, elektronische Datenträger sowie Navigationsgeräte.

Der Wert des sichergestellten Diebesgutes befindet sich im niedrigen sechsstelligen Bereich. Insgesamt konnten im Landkreis Oldenburg sowie im Bereich der Stadt Delmenhorst 59 Taten mit einer Schadenssumme von etwa 130.000 Euro registriert werden.

Im Zuge der noch fortlaufenden, aufwendigen Ermittlungen wird die Polizei mit den Geschädigten der Diebstahlsserie Kontakt aufnehmen.

Rückfragen bitte an:

Daniela Seeger
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: [email protected]
Internet: www.polizei-delmenhorst.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4aa191