POL-DH: --- Barnstorf - Rentnerin Opfer falscher Polizeibeamter ---

Diepholz (ots) - Am Dienstagnachmittag wurde eine 83-jährige Rentnerin in Barnstorf Opfer falscher Polizeibeamter. Sie händigte Unbekannten über 7000 Euro aus.

Alles fing mit einem Telefonanruf an. Ein angeblicher Polizist von ...

POL-DH: --- Barnstorf - Rentnerin Opfer falscher Polizeibeamter ---
Symbolbild
Diepholz (ots) - Am Dienstagnachmittag wurde eine 83-jährige Rentnerin in Barnstorf Opfer falscher Polizeibeamter. Sie händigte Unbekannten über 7000 Euro aus.

Alles fing mit einem Telefonanruf an. Ein angeblicher Polizist von der Kripo rief die Frau an und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei gab er an, gegen Bankmitarbeiter zu ermitteln und dazu ihre Hilfe zu brauchen. Die Frau bekam den Auftrag von der Bank eine "krumme Summe" zu holen, um so keinen Verdacht zu schöpfen. Mit einem Taxi fuhr die Rentnerin zur Bank und ließ sich das Geld auszahlen. Wieder zurück zu Hause, verstaute sie das Geld in einem Umschlag und wartete wieder auf einen Anruf. Ihrem Sohn, der zwischenzeitlich angerufen hatte, erzählte sie nichts, auch dem Taxifahrer hatte sie nichts von den Anrufen erzählt. Genau dies Verhalten hatte der falsche Polizist am Telefon eindringlich von der Rentnerin gefordert. Gegen 19.00 Uhr sollte sie den Umschlag mit dem Bargeld außen am Haus am Briefkasten deponieren. Der falsche Polizeibeamte rief danach noch einmal an und fragte nach der richtigen Adresse. Der "Abholer" sei an einer falschen Adresse gewesen. Als sie dann nach kurzer Zeit nachschaute, war der Brief weg.

Die Polizei bittet Zeugen, die eventuell am Dienstag im Nahbereich der Wohnanschrift, Tienenberg, Wübbelers Kamp, Breslauer Straße, unbekannte Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, sich bei der Polizei Diepholz, Tel. 05441 / 9710, zu melden.

Die Polizei rät: Solche Anrufe sofort zu beenden, aufzulegen und sich nicht auf ein Gespräch einzulassen. Wer sich anschließend unsicher ist, sollte die Polizei über die bekannte Amtsnummer anrufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Gissing
Telefon: 05441 / 971-0 (Durchwahl -104)
Mobil: 0152/09480104
www.pi-dh.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/498354