POL-DH: Pressemeldungen für die Polizeiispektion Diepholz vom 06.03.2021

Diepholz (ots) - Pressemeldung des Einsatz- und Streifendienstes der PI Diepholz

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen
Am Freitag, den 05.03.2021, um 11:40 Uhr, kam es auf der B 69, in Höhe Lindloge, zu einem Verk...

POL-DH: Pressemeldungen für die Polizeiispektion Diepholz vom 06.03.2021
Symbolbild
Diepholz (ots) - Pressemeldung des Einsatz- und Streifendienstes der PI Diepholz

Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen
Am Freitag, den 05.03.2021, um 11:40 Uhr, kam es auf der B 69, in Höhe Lindloge, zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug MAN und einem Pkw Renault. Der 58-jährige Führer eines Sattelzuges aus Lohne und ein dahinter befindlicher weiterer Sattelzug eines unbeteiligten Fahrzeugführers, befuhren mit ihren Fahrzeuggespannen die B 69 aus Richtung Diepholz, in Fahrtrichtung Vechta. In Höhe eines linksseitig gelegenen Firmengeländes beabsichtigte der 58-jährige Lohner nach links in die Zufahrt zum Gelände abzubiegen. Ein von hinten herannahender, 79-jähriger Fahrzeugführer aus Versmold setzte mit seinem Pkw trotz einer Fahrbahnkuppe und durchgezogener Linie zum Überholen der beiden Sattelzüge an. Im Abbiegevorgang des 58-jährigen Lohners kommt es zum Zusammenstoß mit dem im Überholvorgang befindlichen Pkw des 79-jährigen. Der Pkw des Versmolders überschlägt sich hierbei. Der 79-jährige Versmolder und seine 73-jährige Mitfahrerin wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entsteht ein geschätzter Sachschaden von ca. 27.000 Euro.

Trunkenheit im Verkehr

Am heutigen Samstagmorgen, gegen 08:20 Uhr, wird durch eine Streifenbesatzung des Einsatz- und Streifendienstes Diepholz ein 27-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus Stemwede mit seinem Pkw VW in der Moorstraße in Diepholz angehalten und kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wird festgestellt, dass der 27-jährige unter dem Einfluss alkoholischer Getränke steht. Bei dem Fahrzeugführer wird bei einem freiwilligen Alcotest eine Atemalkoholkonzentration von 1,79 Promille festgestellt. Es wurde eine Blutentnahme entnommen und der Führerschein sichergestellt. Von dem Fahrzeugführer wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Pressemeldungen des Polizeikommissariats Sulingen

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person und erheblichem Sachschaden
Am 05.03.2021, um 11:55 Uhr, ereignete sich auf der L349 / Grüne Riede in Bahrenborstel ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kleintransportern. Ein 24-Jähriger aus Garbsen befuhr die Straße Grüne Riede und wollte den Kreuzungsbereich der L349 überqueren. Hierbei übersah er einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Kleintransporter, welcher von einem 27-jährigen Pennigsehler gesteuert wurde. Beide Fahrzeuge kollidierten miteinander und wurden durch die Wucht des Aufpralls in den angrenzenden Straßengraben geschleudert. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht am Arm. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 18.000EUR geschätzt.

Verkehrsunfall mit stark alkoholisiertem Fahrer in Neuenkirchen
Polizeibeamte des PK Sulingen stellten am 05.03.2021, gegen 23:12 Uhr, während einer Streifenfahrt in Neuenkirchen einen Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 5 fest. Demnach befuhr der 34-jährige Fahrer aus Twistringen mit einem PKW die K5 in Fahrtrichtung Neuenkirchen. Im Bereich einer leichten Rechtskurve kommt der Verursacher ohne Fremdeinwirkung von der Fahrbahn ab, kollidiert hier mit einem Findling und kommt auf einer angrenzenden Wiese zum Stehen. Es entstand ein Sachschaden von ungefähr 3.000 EUR. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab beim Fahrer einen Wert von 2,74 Promille. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.
Da sich in dem verunfallten PKW noch zwei weitere Personen aus unterschiedlichen Haushalten befanden, wurde zusätzlich gegen alle Fahrzeuginsassen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verstoßes gegen die geltende Corona-Verordnung eingeleitet.

Pressemeldung des Polizeikommissariats Syke
Reifen zerstochen am Schulzentrum in Bruchhausen-Vilsen

Vermutlich am Freitagabend wurden zwischen 17:00 Uhr und 20:15 Uhr sämtliche Reifen von zwei PKW zerstochen, die auf dem Parkplatz des Schulzentrums in Bruchhausen-Vilsen geparkt wurden. Sollten Sie die Tat beobachtet haben oder aber Hinweise zu den noch unbekannten Tätern liefern können, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Bruchhausen-Vilsen unter der Telefonnummer 04252 / 938250.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Diepholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jacob, PHK
Telefon: 05441 / 971-0
www.pi-dh.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Diepholz, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4a1bfe