POL-GS: Pressemitteilung der Polizei Seesen vom 17.03.2020

Goslar (ots) - Mit geklauten Kennzeichen Tankbetrüge begangen: Mehrere Straftaten konnten jetzt durch intensive Ermittlungs- und Fahndungsarbeit aufgeklärt werden. Mindestens drei Tankbetrüge gehen auf das Konto eines 23jährigen Münche...

POL-GS: Pressemitteilung der Polizei Seesen vom 17.03.2020
Symbolbild
Goslar (ots) - Mit geklauten Kennzeichen Tankbetrüge begangen: Mehrere Straftaten konnten jetzt durch intensive Ermittlungs- und Fahndungsarbeit aufgeklärt werden. Mindestens drei Tankbetrüge gehen auf das Konto eines 23jährigen Münchehöfers. Er tankte seinen VW jeweils an der Tankstelle an der Harzschnellstraße und entfernte sich, ohne die Rechnungen zu begleichen. In zwei Fällen demontierte er im Vorfeld seine Kennzeichen, in einem Fall benutzte er fremde Kennzeichen, welche in der Nacht vom 04. Auf den 05. März in Rhüden entwendet wurden. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen den jungen Beschuldigten eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfallflucht: Am Montag gegen 16.50 Uhr befuhr ein 44jähriger Rhüdener mit seinem Fahrrad die Bockenemer Straße in Seesen. In Höhe der Minigolf-Anlage fuhr ihm ein anderer Radfahrer auf Grund von Unaufmerksamkeit ins Rad. Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Unfall. Am Fahrrad des Rhüdeners entstand Sachschaden. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Der Unfallflüchtige wird folgt beschrieben: männlich, ca. 16 Jahre alt, schwarzes Haar, roter Pullover, gelbes Fahrrad. Näheres ist nicht bekannt. Zeugenhinweise bitte an die Polizei Seesen, Tel. (05381) 9440.

Verkehrsunfälle unter Alkoholeinwirkung: Gleich zwei Verkehrsunfälle verursachte ein 59jähriger Bockenemer am Montag. Zunächst kam es auf der BAB 7, Fahrtrichtung Kassel, kurz vor der Anschlussstelle Seesen gegen 12 Uhr zu einem leichten Verkehrsunfall. Der Bockenemer touchierte mit seinem Opel Corsa einen überholenden Pkw Mercedes aus Brandenburg/Havel. An der Anschlussstelle Seesen verließen beide Fahrzeuge die Autobahn. Anstatt anzuhalten und die Schadensregulierung einzuleiten, setzte der Bockenemer jedoch seine Fahrt fort. Im Einmündungsbereich, am Ende der Autobahnausfahrt, missachtete der Unfallfahrer das Rotlicht der Ampelanlage und stieß mit einem auf der Bundesstraße querenden Pkw eines 34jährigen Seeseners zusammen. Der Seesener wurde leicht verletzt, an seinem Pkw VW entstand erheblicher Sachschaden. Der Bockenemer entfernte sich mit seinem ebenfalls stark beschädigten Pkw auf der B 243 in Richtung Osterode, konnte jedoch kurze Zeit später, auch Dank anderer aufmerksamer Verkehrsteilnehmer, an der Ausfahrt Münchehof durch Seesener Polizeibeamte gestellt werden. Der Unfallflüchtige stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Ein erster Test erbrachte einen Wert von über 1,8 Promille. Der Führerschein wurde einbehalten, den Mann erwarten mehrere Strafverfahren. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 25.000,- Euro.

Verkehrsunfall: Am Montag gegen 12Uhr kam es in Seesen zu einem Verkehrsunfall mit 2 Leichtverletzten und einem Gesamtschaden in Höhe von etwa 15.000,- Euro. Ein 50jähriger Seesener befuhr die Hochstraße und missachtete an der Gänsepforte den von rechts kommenden Pkw eines 19jährigen, welcher ebenfalls in Seesen beheimatet ist. Im Kreuzungsbereich kollidieren beide Pkw. Die beiden Leichtverletzten waren Mitfahrer (17 und 18 Jahre alt) im Fahrzeug des 19jährigen.

i.A. Decker, PHK

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar
Polizeikommissariat Seesen
Telefon: 05381-944-0


Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/456d34