POL-HB: Nr.: 0122 --95 Haushalte in Schwachhausen rüsten mit DNA-Diebstahlschutz auf--

POL-HB: Nr.: 0122 --95 Haushalte in Schwachhausen rüsten mit DNA-Diebstahlschutz auf--
Symbolbild
Bremen (ots) -

-

Ort: Bremen-Schwachhausen, OT Neu-Schwachhausen, Schaffenrathstraße 20
Zeit: 23.02.2022, 12.00 Uhr

Im Rahmen einer KDNA-Anwohnerinitiative werden am Mittwoch in Schwachhausen in drei Straßen Hinweisschilder angebracht. Die Schilder verweisen auf den Einsatz von künstlicher DNA im gesamten Initiativbereich. Dadurch sollen potentielle Straftäter abgeschreckt und das Sicherheitsgefühl der Anwohner gesteigert werden. Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

95 Haushalte im Bereich der Schaffenrathstraße, Preiswerckstraße und Buxtorffstraße nehmen an der Anwohnerinitiative teil und haben sich für einen Diebstahlschutz durch KDNA entschieden. Voraussetzung für die Gründung einer Initiative sind mindestens zehn private Haushalte, die sich mit dem Ziel zusammentun, gemeinsam Eigentumsdelikte in ihrem Wohnbereich vorzubeugen. In der Folge wenden sich interessierte Nachbarschaftsgruppen mittels eines Initiativsprechers an das örtlich zuständige Polizeirevier. Im Rahmen eines Treffens zwischen Anwohnern und Revierbediensteten werden die Wirkungs- und Funktionsweise von KDNA vermittelt und weitere Tipps des kriminalpräventiven nachbarschaftlichen Zusammenwirkens gegeben. Ist die Entscheidung auf die Anschaffung von Markierungssets gefallen, werden ergänzend dazu Straßenhinweisschilder angebracht.

Ein KDNA-Set kostet aktuell rund 90 Euro und enthält neben der Markierungsflüssigkeit für bis zu 50 Gegenstände auch Aufkleber, die öffentlichkeitswirksam am Haus angebracht werden können. Das Zusammenspiel von KDNA, Beschilderung und kriminalpräventiver Nachbarschaftshilfe soll eine größtmögliche präventive Wirkung erzielen und Tatanreize minimieren. In Bremen nutzen derzeit rund 8.000 Haushalte und Unternehmen die Möglichkeit, Wertgegenstände auf diese Weise zu markieren. Auswertungen der Polizei Bremen für stark KDNA-frequentierte Regionen ergaben, dass dort die Einbruchszahlen deutlich geringer waren, als in entsprechenden Vergleichsregionen.

Medienschaffende sind herzlich eingeladen, am Startschuss der Initiative am 23.02.2022 um 12.00 Uhr in der Schaffenrathstraße 20 teilzunehmen. Anmeldungen richten Sie bitte an die Pressestelle der Polizei Bremen: [email protected]

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4e9d8c