POL-HB: Nr.: 0429 --Gescheiterter Überfall --

POL-HB: Nr.: 0429 --Gescheiterter Überfall --
Symbolbild
Bremen (ots) -

Ort: Bremen-Neustadt, OT Buntentor, Gastfeldstraße

Zeit: 13.07.2022, 17:35 Uhr

Ein unbekannter Mann versuchte gestern Nachmittag einen Supermarkt in der Bremer Neustadt auszurauben. Er hielt der 21-jährigen Kassiererin eine Schusswaffe vor und verlangte Geld. Die junge Frau ließ sich nicht einschüchtern, verweigerte die Herausgabe und rief eine Kollegin zu Hilfe. Der Räuber floh ohne Beute.

Am Mittwochnachmittag gegen 17:35 Uhr überraschte ein mit einer Schusswaffe bewaffneter Mann die Kassiererin eines Supermarktes in der Gastfeldstraße. Er beleidigte die junge Frau zunächst als Schlampe und forderte dann das Geld aus der Kasse. Die 21-Jährige reagierte gelassen und verneinte eine Herausgabe des Geldes. Stattdessen rief sie eine Kollegin herbei. Der Räuber ergriff daraufhin mit leeren Händen die Flucht.

Die Angestellte beschrieb den etwa 20 bis 22 Jahre alten Täter als 175 cm groß mit normaler/sportlicher Statur. Er soll hochdeutsch sprechen, einen dunklen Teint sowie braune Haare und braune Augen haben. Zur Tatzeit soll er eine knielange, hellgraue Stoffhose, eine weinrote Sweatjacke mit Kapuze und eine weiße FFP-2 Maske getragen haben. Er soll zudem eine schwarze Pistole und einen hellen Jutebeutel mit schwarzem Aufdruck bei sich getragen haben.

Das mutige Handeln der Kassiererin hat in diesem Fall einen erfolgreichen Überfall verhindert. Dennoch rät die Polizei dazu, sich oder andere nicht in Gefahr zu begeben. Alarmieren Sie über den Notruf 110 die Polizei und geben eine Täterbeschreibung und Fluchtrichtung an.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die den Täter vor oder nach der Tat beobachtet haben oder weitere Hinweise geben können. In diesen Fällen melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Fabian Hilbig
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/50757c