POL-HB: Nr.: 0690 --Geschlagen und getreten--

Bremen (ots) -

- Ort: Bremen-Mitte, Ostertorsteinweg
Zeit: 17.10.20, 22:55 Uhr Am Samstagabend wurde ein 24-Jähriger vor einem Lokal im Bremer Viertel zusammengeschlagen. Einsatzkräfte konnten drei mutmaßliche Tatverdä...

POL-HB: Nr.: 0690 --Geschlagen und getreten--
Symbolbild
Bremen (ots) -

- Ort: Bremen-Mitte, Ostertorsteinweg
Zeit: 17.10.20, 22:55 Uhr Am Samstagabend wurde ein 24-Jähriger vor einem Lokal im Bremer Viertel zusammengeschlagen. Einsatzkräfte konnten drei mutmaßliche Tatverdächtige im niedersächsischen Umland stellen. Der Verletzte musste in ein Klinikum gebracht werden.

Der 24-Jährige hielt sich gegen 22:55 Uhr mit Freunden vor einem Imbiss im Ostertorsteinweg auf, als er von einem jungen Mann gefragt wurde, ob er ein Fahrrad stehlen möchte. Als er dies verneinte, begann der Unbekannte, den Bremer zu beschimpfen. Er und seine zwei Begleiter folgten dem 24 Jahre alten Mann einige Schritte und drängten ihn schließlich in einen Hauseingang. Dort schlug der Angreifer dem Mann mehrfach ins Gesicht und trat auf den nun am Boden Liegenden weiter ein. Erst, als die Freunde des Verletzten zu Hilfe eilten, ließ der Tatverdächtige von seinem Opfer ab. Er flüchtete zusammen mit seinen beiden Kompagnons in einem Auto. Der 24-Jährige musste zur stationären Behandlung seiner Verletzungen in ein Klinikum gebracht werden.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung erblickten Einsatzkräfte der Polizei Bremen das mutmaßliche Fluchtfahrzeug auf der A1 in Fahrtrichtung Hamburg und stoppten es im niedersächsischen Umland. Die drei Insassen, zwei 21-Jährige und ein 27 Jahre alter Mann, wurden vorläufig festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter 0421 362-3888 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Ina Werner
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/484875