POL-HB: Nr.: 0751 --Viele Verkehrsverstöße nach Konzert--

Bremen (ots) - -Ort: Bremen, StadtgebietZeit: 01.12.2022, 16:00 Uhr bis 23:50 UhrAm Donnerstag kontrollierten Einsatzkräfte im Stadtgebiet im Umfeld eines Konzertes in der ÖVB-Arena verstärkt Verkehrsteilnehmer. Hierbei ahndeten sie...

Dez 2, 2022 - 10:12
Nov 30, -0001 - 00:00
 0  3
POL-HB: Nr.: 0751 --Viele Verkehrsverstöße nach Konzert--
Symbolbild
Bremen (ots) -

-

Ort: Bremen, Stadtgebiet
Zeit: 01.12.2022, 16:00 Uhr bis 23:50 Uhr

Am Donnerstag kontrollierten Einsatzkräfte im Stadtgebiet im Umfeld eines Konzertes in der ÖVB-Arena verstärkt Verkehrsteilnehmer. Hierbei ahndeten sie diverse zum Teil erhebliche Verstöße.

Schon vor Beginn der Veranstaltung starteten die Einsatzkräfte gegen 16:00 Uhr die Maßnahmen mit mehreren Teams. Hierbei ging es unter anderem um Geschwindigkeitsverstöße und die Erkennung von unter Drogeneinfluss stehenden Autofahrern. Insgesamt kontrollierten die Polizistinnen und Polizisten 279 Fahrzeuge und stellten dabei 181 Geschwindigkeitsverstöße fest. Zwölfmal hatte dies ein Fahrverbot zur Folge, ein Verkehrsteilnehmer wurde mit 101 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Des Weiteren stellten die Einsatzkräfte Messer, einen Schlagstock und eine Schreckschusswaffe sowie geringere Mengen Drogen, wie Marihuana und Amphetamine sicher. Achtmal bestand der Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, so dass Blutentnahmen angeordnet wurden. Einsatzkräfte fertigten entsprechende Anzeigen. Dazu kamen Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung und 30 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und mehr als 30 Verwarnungen aufgrund von Verkehrsverstößen. Einem Verkehrsteilnehmer wurde die Weiterfahrt aufgrund von erheblichen Mängeln untersagt. Gegen 23:50 Uhr wurden die Maßnahmen beendet.

Diese Bilanz des Abends zeigt die Wichtigkeit solcher Kontrollen, denn Hauptunfallursachen für viele Verkehrsunfälle sind überhöhte Geschwindigkeit und die Beeinträchtigung durch psychoaktive Substanzen wie Alkohol, Drogen und bestimmte Medikamente. Die Polizei Bremen wird auch in Zukunft solche Kontrollen durchführen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Bastian Demann
Telefon: 0421 362-12114
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/522ba0

What's Your Reaction?

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow