POL-HB: Nr.: 0754--Schwerer Unfall nach Flucht vor der Polizei--

Bremen (ots) - -Ort: Bremen-Hemelingen, OT Hastedt, StresemannstraßeZeit: 03.12.2022, 04.20 UhrAm frühen Samstagmorgen prallte ein Autofahrer in Hemelingen während der Flucht vor der Polizei gegen einen anderen Fahrzeugführer und v...

Dez 4, 2022 - 14:12
Nov 30, -0001 - 00:00
 0  2
POL-HB: Nr.: 0754--Schwerer Unfall nach Flucht vor der Polizei--
Symbolbild
Bremen (ots) -

-

Ort: Bremen-Hemelingen, OT Hastedt, Stresemannstraße
Zeit: 03.12.2022, 04.20 Uhr

Am frühen Samstagmorgen prallte ein Autofahrer in Hemelingen während der Flucht vor der Polizei gegen einen anderen Fahrzeugführer und verletzte diesen schwer. Bei der Festnahme leistete er Widerstand und verletzte auch die Polizisten.

Gegen 04.20 Uhr fiel einer Streifenwagenbesatzung ein Mercedes auf, der auffallend langsam über die Sebaldsbrücker Heerstraße gelenkt wurde. Als der Fahrzeugführer den Polizeiwagen bemerkte, gab er Gas und führte seinen Wagen nun mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in stadteinwärtiger Richtung. Hierbei missachtete er Geschwindigkeitsbegrenzungen und die Haltsignale der Polizei. Aufgrund der starken Beschleunigung und der gefährlichen Fahrweise verloren die Polizisten den schwarzen SUV nach Durchfahrt des Hemelinger Tunnels zunächst aus den Augen.

Im Kreuzungsbereich der Stresemannstraße, Ecke Malerstraße, entdeckten sie den PKW stark beschädigt wieder. Hier war er mit einem Kleintransporter kollidiert, welcher durch den Aufprall auf die Seite geschleudert wurde. Trotz fußläufiger Flucht konnte der Mercedes-Fahrer festgenommen werden. Hierbei leistete er Widerstand gegen die Einsatzkräfte und verletzte zwei von ihnen, so dass sie ihren Dienst nicht fortsetzen konnten.

Der 45-jährige Fahrer des Kleintransporters erlitt eine Kopfverletzung und musste in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Der 21-jährige Fahrer des Fluchtwagens wurde ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Hier wurde wegen des Verdachts auf Alkohol- und Drogenkonsum eine Blutentnahme durchgeführt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Gegen ihn wird unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Thomas von der Heyde
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de


Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/523026

What's Your Reaction?

like

dislike

love

funny

angry

sad

wow