POL-HH: 211105-3. Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Fußgängerinnen in Hamburg-Tonndorf und Hamburg-Winterhude

POL-HH: 211105-3. Zwei Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Fußgängerinnen in Hamburg-Tonndorf und Hamburg-Winterhude
Symbolbild
Hamburg (ots) -

Unfallzeiten: 04.11.2021, 17:10 Uhr und 17:15 Uhr
Unfallorte: Hamburg-Tonndorf, Ahrensburger Straße und Hamburg-Winterhude, Dorotheenstraße / Maria-Louisen-Straße

Bei zwei Verkehrsunfällen sind gestern am späten Nachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. Der Verkehrsunfalldienst Ost (VD 3) hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

In Tonndorf befuhr ein 43-Jähriger mit einem Audi den Ölmühlenweg und bog von dort aus bei Grünlicht zeigender Ampel nach rechts in die Ahrensburger Straße ein. Hier, nach bisherigen Erkenntnisse deutlich außerhalb der Fußgängerfurt, überquerte eine 70-Jährige zu Fuß die Ahrensburger Straße. Die Frau wurde vom Pkw erfasst und dabei schwer verletzt.

Sie wurde in ein Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen.

Am Audi entstand leichter Sachschaden. Der 43-jährige Fahrer blieb unverletzt.

In Winterhude kam es an der Kreuzung Dorotheenstraße / Maria-Louisen-Straße zu einem Verkehrsunfall, nachdem eine 33-Jährige offenbar bei Rotlicht zeigender Fußgängerampel die Dorotheenstraße in Richtung Sierichstraße überquerte. Ein in diesem Moment aus Richtung Barmbeker Straße kommender VW Golf befuhr die Dorotheenstraße und erreichte die Kreuzung bei für ihn Grünlicht zeigender Ampel.

Es kam zur Kollision zwischen dem Pkw und der Fußgängerin, bei der die 33-Jährige schwer verletzt wurde. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Lebensgefahr besteht nicht.

Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern in beiden Fällen an.

Ri.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Daniel Ritterskamp
Telefon: 040 4286-56208
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg


Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d4945