POL-HH: 220729-3. Wohnungsdurchsuchung und Zuführung nach Verdacht des Rauschgifthandels in Hamburg-Niendorf

POL-HH: 220729-3. Wohnungsdurchsuchung und Zuführung nach Verdacht des Rauschgifthandels in Hamburg-Niendorf
Symbolbild
Hamburg (ots) -

Zeit: 28.07.2022, 06:00 Uhr

Ort: Hamburg-Niendorf, König-Heinrich-Weg

Gestern Morgen haben Ermittler des für Organisierte Kriminalität zuständigen Landeskriminalamts 6 (LKA 6) einen Durchsuchungsbeschluss bei einem mutmaßlichen Drogendealer in Niendorf vollstreckt. Da sie hierbei größere Mengen Rauschgift fanden, wurde der Mann einem Haftrichter zugeführt.

Die intensive Auswertung elektronischer Kommunikationsdaten hatte die Ermittler auf die Spur des 36-jährigen Deutschen geführt, der verdächtig ist, mit etwa fünf Kilogramm Marihuana, 500 Gramm Amphetamin und 200 Gramm Kokain Handel getrieben zu haben. Die Staatsanwaltschaft Hamburg hatte daraufhin beim Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen erwirkt.

Zusammen mit einer Spezialeinheit (LKA 24) vollstreckten die Kriminalbeamten den Beschluss gestern Morgen. In der Wohnung des Mannes beschlagnahmten sie rund vier Kilogramm Marihuana, mehr als zwei Kilogramm Amphetamine und über 8.000 Euro mutmaßliches Dealgeld. Darüber hinaus stellten die Ermittler auch zwei offenbar gefälschte Impfpässe, zehn Fläschchen Testosteron sowie diverse Mobiltelefone sicher.

Der Tatverdächtige wurde einem Haftrichter zugeführt, der Haftbefehl erließ.
Die Ermittlungen dauern an.

Ka.

Rückfragen der Medien bitte an:

Polizei Hamburg
Nina Kaluza
Telefon: 040 4286-56212
E-Mail: [email protected]
www.polizei.hamburg


Original-Content von: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/50a474