POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung der Polizei und der Staatsanwaltschaft Hildesheim Zeugenaufruf nach Bränden im Bereich des Polizeikommissariats Sarstedt- Nachtrag

Hildesheim (ots) - SARSTEDT-(kri)-Am 22.05.2020 wurden Holzstühle in einer Blockhütte, die an einem Angelteich in einem Landschaftsschutzgebiet steht, im Koldinger Weg bei Heisede zwischen 15:00 Uhr und 18:30 Uhr in Brand gesetzt. Glückl...

POL-HI: Gemeinsame Pressemeldung der Polizei und der Staatsanwaltschaft Hildesheim Zeugenaufruf nach Bränden im Bereich des Polizeikommissariats Sarstedt- Nachtrag
Symbolbild
Hildesheim (ots) - SARSTEDT-(kri)-Am 22.05.2020 wurden Holzstühle in einer Blockhütte, die an einem Angelteich in einem Landschaftsschutzgebiet steht, im Koldinger Weg bei Heisede zwischen 15:00 Uhr und 18:30 Uhr in Brand gesetzt. Glücklicherweise erlosch das Feuer und griff nicht auf die Hütte über. Die Tür der Blockhütte war nicht verschlossen, so dass der derzeit unbekannte Täter ungehindert eintreten konnte.

In der Nacht vom 25.05.2020 auf den 26.05.2020 brannte ein VW Transporter, der an dem Giftener See abgestellt war, vollständig aus. Die Schadenshöhe musste nach oben korrigiert werden, weil sich in dem Fahrzeug noch Campingzubehör befand. Eine Pressemeldung wurde am 26.05.2020 um 11:24 Uhr, https://bit.ly/3gLKsg1, eingestellt.

Am selben Tag, 26.05.2020, stand die Blockhütte im Koldinger Weg gegen 15:00 Uhr in Vollbrand. Ein Angler hatte eine Rauchsäule aufsteigen sehen und die Feuerwehr alarmiert, die das Feuer löschte. Die Polizei schätzt den Schaden auf mehrere tausend Euro.

Die Brandermittler prüfen, ob die Brände im Zusammenhang stehen, werten Spuren sowie polizeiliche Erkenntnisse aus. Mit der Veröffentlichung einiger Ermittlungsdetails erhoffen sich die Sachbearbeiter weitere verfahrensrelevante Hinweise von der Bevölkerung zu bekommen.

Im Waldbereich sowie an den Angelteichen im Bereich Heisede wurde ein Fahrradfahrer an den Brandtagen der Blockhütte gesehen. Bei dem Fahrrad handelt es sich vermutlich um ein Damenfahrrad mit Gepäcktaschen. Aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe ist nicht auszuschließen, dass der Mann verdächtige Beobachtungen getätigt hat. Die Ermittler suchen den Fahrradfahrer. Dieser oder Personen, die zu ihm Hinweise geben können, sollen sich bitte bei der Polizei Hildesheim melden.

An dem 26.05.2020 wurde ein dunkler Pkw, vermutlich Minivan, auf den Wegen im Bereich des Gifteners Sees beobachtet, wie er häufig umherfuhr. Der Fahrzeugführer oder Zeugen, die zu dem Pkw Angaben machen können, mögen sich bitte bei der Polizei Hildesheim unter der Telefonnummer 05121-939-115 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Kristin Möller
Telefon: 05121/939204
E-Mail: [email protected]
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4667d4