POL-HI: Mit 2,64 Promille am Ein- und Ausparken gescheitert

Hildesheim (ots) - Schellerten (web) - Am heutigen Vormittag, gegen 09:00 Uhr, ist es in Schellerten, auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes, zu einem doppelten Verkehrsunfall gekommen. Ein 44jähriger Mann aus der Gemeinde Söhlde hatte demna...

POL-HI: Mit 2,64 Promille am Ein- und Ausparken gescheitert
Symbolbild
Hildesheim (ots) - Schellerten (web) - Am heutigen Vormittag, gegen 09:00 Uhr, ist es in Schellerten, auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes, zu einem doppelten Verkehrsunfall gekommen. Ein 44jähriger Mann aus der Gemeinde Söhlde hatte demnach auf dem Parkplatz des Marktes mit seinem Pkw VW Passat vorwärts eingeparkt und war dabei gegen ein an der Hauswand angebrachtes Regenfallrohr gestoßen. Dabei entstand Sachschaden. Eine Zeugin informierte die Mitarbeiter des Marktes, die kurz darauf den Fahrzeugführer zur Rede stellen wollten. Dieser war bereits auf dem Fahrersitz eingeschlafen. Nachdem er geweckt und angesprochen worden war, startete der Söhlder seinen Pkw und parkte aus seiner Parkbucht rückwärts aus. Dies gelang aber nur bedingt, den dabei stieß der Mann mit seinem Pkw gegen einen anderen, ordnungsgemäß geparkten Pkw Ford Focus. Im Anschluss fuhr er in Schlangenlinien über den Parkplatz und parkte an anderer Stelle erneut ein. Wegfahren wollte er aber angeblich nicht, denn seine Lebensgefährtin sollte sich noch zum Einkaufen im Markt befinden. Noch vor dem Eintreffen der Polizei sei der Mann erneut eingeschlafen.

Nach dem Eintreffen der Polizei konnten diese, wie bereits zuvor von den Zeugen vermutet, deutlichen Atemalkoholgeruch beim 44jährigen feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab eine AAK von 2,64 Promille. Der Unfallverursacher durfte daraufhin die anwesenden Polizeibeamten zur Dienststelle nach Hildesheim begleiten. Dort wurde ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein musste er ebenfalls bei der Polizei lassen. Dieser wurde nämlich von der Polizei sichergestellt. Insgesamt entstand bei den beiden Karambolagen ein Sachschaden von ca. 1000 Euro. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wurde der Söhlder wieder entlassen. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hildesheim/


Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4688e5