POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 15.05.2021

PI Leer/Emden (ots) - ++ Diebstahl aus Friseursalon ++ Kleintransporter geriet in Brand ++ Sachbeschädigungen durch Graffiti ++ Gefährdung des Straßenverkehrs ++ Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person ++ Verkehrsunfallflucht ++
...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden für Samstag, den 15.05.2021
Symbolbild
PI Leer/Emden (ots) - ++ Diebstahl aus Friseursalon ++ Kleintransporter geriet in Brand ++ Sachbeschädigungen durch Graffiti ++ Gefährdung des Straßenverkehrs ++ Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person ++ Verkehrsunfallflucht ++

Leer - Diebstahl aus Friseursalon

Leer - Im Zeitraum zwischen Mittwochabend und Freitagvormittag drang ein unbekannter Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten eines Friseursalons in der Heisfelder Straße Ecke Harderwykensteg ein. Zum Diebesgut zählen Gegenstände des Friseurbedarfs, darunter insbesondere Elektrogeräte. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer/BAB 28 - Kleintransporter geriet in Brand

Leer/BAB 28 - Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei wurden am gestrigen Abend gegen 19:20 Uhr zum Brand eines Kleintransporters auf der BAB 28, Fahrtrichtung Oldenburg, in Höhe des Autobahndreiecks Leer gerufen. Der Fahrer des Transporters hatte während der Fahrt eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum bemerkt, ehe sich ein Feuer entwickelte und das Fahrzeug schließlich vollständig in Brand geriet. Dem Fahrer gelang es noch rechtzeitig, den Transporter auf dem Seitenstreifen abzustellen und das Fahrzeug unverletzt zu verlassen. Für den Zeitraum der Löscharbeiten durch die Feuerwehr wurde die Fahrbahn in Richtung Oldenburg voll gesperrt. Anschließend konnte der Verkehr bis zur Bergung des Transporters einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt werden.

Leer - Sachbeschädigungen durch Graffiti

Leer - Im Zeitraum zwischen Mittwochmittag und Donnerstagnachmittag beschädigte ein unbekannter Täter auf dem Gelände eines Sportvereins in der Feldstraße einen Pavillon sowie zwei Container mittels blauer Sprühfarbe. Am Pavillon brachte der Unbekannte die Farbe auf dessen Verglasung sowie an Tischen und Bänken auf.
Von einem gleichgelagerten Sachverhalt, der sich in der Fußgängerzone in der Mühlenstraße, ereignete, erfuhr die Polizei am Samstagmorgen. Ein Unbekannter besprühte hier in der Nacht von Freitag zu Samstag das Mauerwerk sowie die Verglasung einer Kaffeerösterei sowie eines benachbarten Modegeschäftes. Aufgrund der markanten Farbe und der Gleichartigkeit der Schriftzüge geht die Polizei derzeit von einem Tatzusammenhang aus. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Uplengen/ BAB 28 - Gefährdung des Straßenverkehrs

Uplengen/ BAB 28 - Das riskante und verbotswidrige Überholmanöver eines unbekannten PKW-Fahrers mündete gestern Abend gegen 17:35 Uhr auf der BAB 28 in Fahrtrichtung Oldenburg in einen Verkehrsunfall. Ein 37-Jähriger aus dem Landkreis Mettmann verließ mit seinem PKW an der Anschlussstelle Apen/Remels die Autobahn, als er dabei rechts vom dem Fahrer eines anderen PKW überholt wurde. Der Überholende fuhr dabei so dicht an den PKW des 37-Jährigen heran, dass der Mann aus dem Landkreis Mettmann einen Zusammenstoß nur vermeiden konnte, indem er in der Ausfahrt die Kurve verließ und geradeaus auf eine Grünfläche fuhr. Dabei entstand an seinem Fahrzeug Sachschaden. Der Überholende setzte seine Fahrt unvermittelt fort. Er blieb bislang unbekannt. Der PKW des zurzeit Unbekannten soll in grauer Farbgebung sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Uplengen/BAB 28 - Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Uplengen/BAB 28 - Ein 25-jähriger Mann aus Moormerland erlitt gestern Abend gegen 22:40 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der BAB 28, Fahrtrichtung Leer, schwere Verletzungen. Der Mann befuhr mit einem Kleintransporter zwischen den Anschlussstellen Apen/Remels und Filsum den Hauptfahrstreifen, als er auf das Heck eines vorausfahrenden Sattelzuges auffuhr. Der Transporter geriet in Schleudern, und prallte in die Außenschutzplanken, wo er zum Stillstand kam. Der Rettungsdienst brachte den schwerverletzten Fahrer in ein örtliches Krankenhaus. Der 23-jährige, niederländische Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden. Der Transporter war nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. In dem Zeitraum der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten richteten die Einsatzkräfte zeitweise eine Vollsperrung der Fahrbahn ein.

Emden - Verkehrsunfallflucht

Emden - Am Freitagmittag gegen kurz nach 12:00 Uhr beschädigte ein zurzeit unbekannter PKW-Fahrer beim Wendemanöver auf dem Gelände einer Autowaschanlage in der Auricher Straße eine Schranke. Der Fahrer verließ das Gelände über die Auricher Straße in Richtung stadtauswärts, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Die Schranke wurde durch den Zusammenstoß verbogen und ist nicht mehr funktionstüchtig. Ersten Erkenntnissen zufolge soll der Unfallverursacher mit einem Ford Mondeo unterwegs gewesen sein. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Christoph Kettwig
Telefon: 0491/97690-212
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-ler.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4b01c4