POL-LG: ++ junge Reiterinnen stürzen von Pferden - Fahrerin eines Pkw Citroen Berlingo gesucht ++ Vogelrettung am Sportboothafen ++ Pkw muss aufgrund Gegenverkehr ausweichen - mit Baum kollidiert

Lüneburg (ots) - Presse - 11.02.2021 ++

Lüneburg

Lüneburg - Seniorin beraubt - Passant verfolgt Täter und wird bestohlen

Wie von hier berichtet, steht ein 41 Jahre alter Tatverdächtiger im dringenden Verda...

POL-LG: ++ junge Reiterinnen stürzen von Pferden - Fahrerin eines Pkw Citroen Berlingo gesucht ++ Vogelrettung am Sportboothafen ++ Pkw muss aufgrund Gegenverkehr ausweichen - mit Baum kollidiert
Artlenburg Quelle: (ots/Polizeiinspektion Lüneburg)
Lüneburg (ots) - Presse - 11.02.2021 ++

Lüneburg

Lüneburg - Seniorin beraubt - Passant verfolgt Täter und wird bestohlen

Wie von hier berichtet, steht ein 41 Jahre alter Tatverdächtiger im dringenden Verdacht einer 81-jährigen Lüneburgerin am Mittwochnachmittag, 10.02.21, die Handtasche geraubt zu haben. Der Tatverdächtige wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg heute einem Haftrichter am Amtsgericht Lüneburg vorgeführt.
Die Tat ereignete sich gegen zwischen 14.55 und 15.00 Uhr in der Straße Am Sande. Zwei Zeugen, ein 40 Jahre alter Passant und ein 28-Jähriger, griffen sofort beherzt ein, verhinderten die Flucht des Täters auf dem Fahrrad bzw. hielten ihn eine Zeit lang fest.
Während der 40-Jähriger aus Lüneburg half, ließ er kurz seine Fahrradtasche an einer Bushaltestelle vor einem Café unbeaufsichtigt stehen. Die Tasche wurde in der Zeit von einem unbekannten Täter gestohlen. In der schwarzen Tasche befanden sich unter anderem ein Akkubohrer der Marke Bosch und weiteres Werkzeug. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.
Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Artlenburg - Vogelrettung am Sportboothafen

Einer Streifenbesatzung der Wasserschutzpolizei war am frühen Mittwochnachmittag, 10.02.21, am Hafen Artlenburg ein kranker Fischreiher in Not gemeldet worden. Die eingesetzten Polizeibeamtinnen konnten das völlig entkräftete Tier in Obhut nehmen und es Helfern des Tierheims Lüneburg übergeben.
Von dort soll der Vogel zur Wildtieraufnahmestation nach Soltau gebracht werden.
++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de heruntergeladen werden. ++

Lüneburg - 10 Tage weggewiesen

Ein 41-Jähriger, der unter Alkohol- und höchstwahrscheinlich auch unter Drogeneinfluss stand, wurde am späten Mittwochabend aus einer Wohnung im Stadtteil Schützenplatz verwiesen. Der 41-Jährige hatte in der Wohnung randaliert und damit die 32 Jahre alte Bewohnerin verängstigt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich auf geschätzte 500 Euro. Da der 41-Jährige sich auch sonst aggressiv zeigte und es bereits in der Vergangenheit zu körperlichen Übergriffen gekommen sei soll, darf er die Wohnung der 32-Jährigen für 10 Tage nicht betreten. Zudem wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Lüneburg - Polizei stellt Drogen sicher

Im Rahmen einer Personenkontrolle fanden Polizeibeamte am Nachmittag des 10.02.21 bei einem 15-Jährigen Marihuana auf. Kontrolliert wurde der Jugendliche im Bereich Am Sande. Der 15-Jährige sperrte sich während der polizeilichen Maßnahmen. Er wurde seinen Eltern übergeben.
Bereits am späten Mittwochvormittag hatte ein Polizeibeamter im Rahmen der Fußstreife auf einem Privatgelände in der Carl-von-Ossietzky-Straße einen 18-Jährigen beim Konsum von Cannabis erwischt.
Die Drogen wurden in beiden Fällen sichergestellt und Strafverfahren gegen den Jugendlichen und den Heranwachsenden eingeleitet.

Lüneburg - Fahrzeugkontrolle - Weiterfahrt untersagt

Eine Polizeistreife kontrollierte am Mittwochmorgen, 10.02.21, gegen 08.05 Uhr, den 39 Jahre alten Fahrer eines Ford Transit in der Straße Auf der Hude. Die Seitenscheibe an der Fahrerseite war teils mit Folie verklebt und versperrte so die Sicht, der 39 Jahre alte Fahrer telefonierte während der Fahrt mit seinem Mobiltelefon und er hatte sich nicht angeschnallt. Dass zudem ein Rücklicht defekt und der Zulassungsstempel an einem der Kennzeichen nicht mehr lesbar war, fiel da kaum noch ins Gewicht. Die Weiterfahrt wurde dem 39-Jährigen aus dem Landkreis Harburg untersagt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen der diversen Verstöße eingeleitet.

Lüneburg - nach Unfall geflüchtet

Am 10.02.21, zwischen 06.15 und 12.30 Uhr, stieß ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw gegen einen VW Polo, der in einem Parkhaus in der Straße Bei der Ratsmühle abgestellt war. An dem VW entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Der Unfallverursacher fuhr jedoch davon, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Zernien, OT. Glieneitz - junge Reiterinnen stürzen von Pferden - Fahrerin eines Pkw Citroen Berlingo gesucht

Zum Teil schwere Verletzungen erlitten zwei 15 und 22 Jahre alte junge Reiterinnen in den Nachmittagsstunden des 05.02.21 im Bereich eines asphaltierten Gemeindewegs im Bereich Glienetz. Nach derzeitigen Ermittlungen war gegen 15:30 Uhr eine unbekannte Fahrerin eines grauen oder silbernen PKW Citroen Berlingo mit unverminderter Geschwindigkeit auf die jungen Reiterinnen zugefahren, so dass beide Pferde durchgingen und Reiterinnen stürzten und sich verletzen. Die 15-Jährige musste in der Folge aufgrund der Schwere der Verletzungen operiert werden.
Die Citroen-Fahrerin soll dann rückwärtsgefahren und später weitergefahren sein, als sie sah, dass die Reiterinnen aufgestanden waren.
Die Polizei ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und Unterlassener Hilfeleistung.
Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-98576-0, entgegen.

Neu Darchau, OT. Katemin - auf winterglatten Fahrbahn verunfallt - leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 41 Jahre alter Fahrer eines Klein-Lkw Renault Master in den Nachmittagsstunden des 10.02.21 auf der Landesstraße 232. Ein 64 Jahre alter Fahrer eines ebenfalls Klein-Lkw Renault befuhr gegen 16:40 Uhr in Katemin die Kesselbergstraße, als er aufgrund der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle verlor und gegen den rechten Bordstein stieß. Das Fahrzeug rutschte auf die bevorrechtigte Hauptstraße und kollidierte dort mit dem Klein-Lkw des 41-Jährigen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt gut 13.000 Euro.

Dannenberg, OT. Streetz - drei Personen aus unterschiedlichen Haushalten im Pkw unterwegs

Einen Pkw Daimler aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg stoppte die Polizei in den Abendstunden des 09.02.21 in der Kastanienallee. Bei der Kontrolle stellten die Beamten gegen 20:10 Uhr insgesamt drei 23, 23 und 28 Jahre alte Männer aus der Region (aus drei Haushalten) fest, bei denen nur einer eine sog. OP-Maske trug. Die Polizei prüft nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes gegen die Nds. Corona-VO.

Uelzen

Uelzen - "Wer schlägt geht!" - Wegweisung nach "Häuslicher Gewalt"

Einen 33-Jährigen verwies die Polizei in den späten Abendstunden des 10.02.21 aus der gemeinsamen Wohnung nach einem Übergriff auf seine Lebensgefährtin. Der junge Mann hatte gegen 22:30 Uhr die Frau geschubst und geschlagen, so dass die alarmierten Beamten ein Strafverfahren wegen Körperverletzung einleiteten und eine Wegweisung für zehn Tage aussprachen.

Bienenbüttel, OT. Edendorf - Pkw muss aufgrund Gegenverkehr ausweichen - mit Baum kollidiert - schwer verletzt - Polizei sucht entgegenkommenden Pkw oder Zeugen

Schwerere Verletzungen erlitt eine 35 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Passat in den Mittagsstunden des 10.02.21 auf der Kreissstraße 1 - Edendorfer Straße. Nach derzeitigen Ermittlungen war die junge Frau gegen 13:20 Uhr mit ihrem PKW von Wichmannsburg in Fahrtrichtung Edendorf unterwegs, als sie nach eigen Eingaben einem entgegenkommenden Pkw ausweichen musste. Der VW Passat kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Aufgrund der schweren Verletzungen der 35-Jährigen war eine abschließende Befragung nicht möglich. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.500 Euro. Der angeblich entgegengekommene Pkw war nicht mehr vor Ort und "flüchtig". Die weiteren Ermittlungen dauern an.
Die Polizei sucht mögliche Unfallzeugen. Diese setzen sich bitte mit der Polizei Bienenbüttel, Tel. 05823-95400-0, in Verbindung.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/


Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/49cc3b