POL-LG: ++Lüneburg - Verhaltensvorschriften beim Einkaufen nicht beachtet++Uelzen - Unfallflucht in der Sternstraße++Gartow - "Straßenverkehrsgefährdung" Polizei ermittelt und sucht weitere Zeugen!++

Lüneburg (ots) - Pressemitteilung vom 25.03.2020

Lüneburg

Lüneburg - Falschgeld im Supermarkt

Die unbekannte Täterin bezahlte ihre Ware im Lebensmittelgeschäft Am Alten Eisenwerk am Vormittag des 24.03.20 ...

POL-LG: ++Lüneburg - Verhaltensvorschriften beim Einkaufen nicht beachtet++Uelzen - Unfallflucht in der Sternstraße++Gartow -
Symbolbild
Lüneburg (ots) - Pressemitteilung vom 25.03.2020

Lüneburg

Lüneburg - Falschgeld im Supermarkt

Die unbekannte Täterin bezahlte ihre Ware im Lebensmittelgeschäft Am Alten Eisenwerk am Vormittag des 24.03.20 mit einem gefälschten 50,- Euro Schein und verschwand. Die Kassiererin erkannte die Fälschung zwar sehr schnell, konnte jedoch nicht schnell genug handeln, so dass die Kundin das Geschäft verlassen konnte, bevor sie darauf aufmerksam gemacht werden konnte. Bei der Kundin soll es sich um eine ältere Dame mit kurzen grauen Haaren handeln. Der falsche Schein wurde von der Polizei sichergestellt.

Lüneburg - Verhaltensvorschriften beim Einkaufen nicht beachtet

Die 51jährige ist der Polizei schon aus anderen Einsätzen bekannt. Am 24.03.20 gegen 10.00 Uhr fiel sie in einer Drogerieverkaufsstelle in Kaltenmoor auf. Hier wollte sie sich partout nicht an die Verhaltens-und Hygienevorschriften in Zusammenhang mit Corona halten. Fazit für sie lautet nun neben eingeleiteten Verfahren der Polizei auch ein Hausverbot, ausgesprochen von der Drogerie.

Adendorf - nach Verkehrsunfall noch beleidigt

Am 24.03.20 kam es gegen 14.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Steinweg. Eine 54jährige soll mit ihrem Fahrrad an einen dort geparkten PKW Renault gestoßen sein und dabei einen Sachschaden am Fahrzeug verursacht haben. Als der Fahrzeughalter sie darauf aufmerksam machte, beleidigte sie diesen erst und fuhr dann weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die hinzugerufene Polizei konnte die Dame ermitteln. Gegen sie wird nun eine Anzeige wegen einer Unfallflucht und Beleidigung gefertigt.

Bardowick - Diebstahl aus geparktem PKW

Die 57jährige hatte ihren PKW auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Daimlerstraße abgestellt um am 24.03.20 am frühen Nachmittag dort einzukaufen. Das nutzten die Diebe, um aus dem Auto eine Hülle mit persönlichen Karten, wie auch den Personalausweis zu entwenden. Aufsehen erregten die Diebe wohl nicht, da der PKW nicht abgeschlossen war.

Uelzen

Uelzen - Unfallflucht in der Sternstraße

Am 24.03.20 gegen 18.30 Uhr hörten Anwohner der Sternstraße erst das Reifenquietschen durch Beschleunigen eines Fahrzeugs und im Anschluss einen lauten Knall. Ein schwarzer PKW Audi befuhr die Sternstraße in Richtung Sternplatz und kollidierte mit seiner linken Fahrzeugseite mit dem linksseitigen Bordstein. Am Bordstein war danach deutlich sichtbar, dass der Beton durch den Aufprall beschädigt wurde. Der Fahrer fuhr erst weiter, kehrte kurze Zeit später für eine Inaugenscheinnahme des Bordsteins zurück und entfernte sich anschließend wieder. Die hinzugerufene Polizei konnte dann in einer Nebenstraße den PKW und den vermeintlichen Fahrer antreffen. Dieser gab an, dass er einer Katze ausweichen musste, er aufgrund dessen zu nahe an den Bordstein gekommen sei. Das Fahrzeug wies Beschädigungen an den linken Felgen auf. Der Gesamtschaden wird mit mehreren hundert Euro betitelt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren aufgrund einer Unfallflucht ein. Wer etwas beobachtet hat, meldet sich bitte bei der Polizei in Uelzen unter der Rufnummer: 0581-930215

Wrestedt - Ehestreit, Frau verletzt Mann leicht mit einem Messer

In der Beziehung scheint es schon länger zu kriseln. Am gestrigen Tag 24.03.20 gegen 15.00 Uhr kam es zu einer Auseinandersetzung der beiden Eheleute in Stadensen. Die 41jährige Frau soll in diesem Streit mit ihrem 51jährigem Partner ein Küchenmesser in der Hand gehabt haben und ihren Mann damit leicht am Finger verletzt haben. Beide fuhren im Anschluss selber zur Polizeidienststelle, um diesen Umstand mitzuteilen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein und beriet beide Parteien. Eine anschließende räumliche Trennung beider Parteien wurde von den Eheleuten selber initiiert. Eine ärztliche Versorgung der Schnittwunde war nicht erforderlich.

Lüchow-Dannenberg

Bergen (Dumme) - Diebstahl aus PKW

Die 40jährige hatte ihre Handtasche und ihr Handy nur für wenige Minuten auf dem Beifahrersitz ihres PKW Dacia abgelegt, um eine Erledigung zu tätigen. Diese Zeit nutzte der/die unbekannten Täter am späten Nachmittag des 24.03.20 im Heckenweg, um beide Sachen zu entwenden. In der Handtasche befand sich Bargeld in geringer Summe und diverse persönliche Karten und Schlüssel, bei dem Handy handelt es sich um ein Smartphone der Marke Huawei. Wer in diesem Bereich etwas beobachtet hat, meldet sich bitte direkt bei der Polizei in Lüchow unter der Rufnummer 05841-122215.

Neuhaus - Tipi im Wald abgebrannt

Unbekannte setzten am 23.03.20 gegen 18.00 Uhr ein Holz Tipi im Waldstück an der Kirchstraße in Brand. Bei dem Tipi handelte es sich um ein Schulprojekt, dass an dieser Stelle im Wald von Kindern aus Holzstämmen errichtet wurde. Das Feuer zerstörte die Stämme in Gänze und wurde von der ortsansässigen Feuerwehr abgelöscht. Es entstand ein Sachschaden in geringer Höhe. Die Polizei leitete jedoch ein Ermittlungsverfahren ein, da eine Selbstentzündung unwahrscheinlich schien.

Dannenberg - Hühnerstall in Pisselberg in Flammen

Gemeldet wurde der Einsatzzentrale am 24.03.20 gegen 17.00 Uhr ein Wohnhausbrand in Pisselberg. Das bewahrheitete sich zum Glück nicht, bei dem brennenden Objekt handelte es sich um einen Holzunterstand für Hühner auf einem Privatgrundstück. Vermutlich aus Unachtsamkeit der Besitzer geriet der Unterstand in Flammen. Hühner und Menschen wurden nicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf gut 1000,- Euro.

Gartow - "Straßenverkehrsgefährdung" - Radfahrerin muss in Seitenstreifen ausweichen - Polizei ermittelt und sucht weitere Zeugen!

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei Gartow gegen einen 27 Jahre alten Fahrer eines Pkw Audi mit Anhänger nach einem Vorfall in den Mittagsstunden des 24.03.20 im Prezeller Weg. Nach derzeitigen Ermittlungen war der junge Mann gegen 13:00 Uhr mit seinem Pkw mit Anhänger von der Hahnenberger Straße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit nach rechts in den Prezeller Weg abgebogen, so dass eine Radfahrerin in den Seitenstreifen ausweichen musste. Die Polizei sucht weitere Zeugen für den Vorfall. Hinweise nimmt die Polizei Gartow, Tel. 05846-979630 bzw. Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Maren Biermann, Pressestelle


Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/


Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4586f2