POL-OS: Osnabrück: Falsche Vodafone-Mitarbeiter entwenden Schmuckstücke

Osnabrück (ots) - Bereits in der letzten Novemberwoche kam es am Osnabrücker Schlosswall zu einem Trickdiebstahl. Gegen 14:15 Uhr nachmittags klingelte es bei einem 80-jährigen Osnabrücker an der Wohnungstür. Ein Mann in ziviler Kleidu...

POL-OS: Osnabrück: Falsche Vodafone-Mitarbeiter entwenden Schmuckstücke
Symbolbild
Osnabrück (ots) - Bereits in der letzten Novemberwoche kam es am Osnabrücker Schlosswall zu einem Trickdiebstahl. Gegen 14:15 Uhr nachmittags klingelte es bei einem 80-jährigen Osnabrücker an der Wohnungstür. Ein Mann in ziviler Kleidung stellte sich als Mitarbeiter der Firma Vodafone vor und zeigte dazu einen Mitarbeiterausweis. Der Unbekannte erklärte dem Senior, dass es ein neues Glasfasernetz an seiner Anschrift gebe. Nun sei es notwendig, alle Anschlüsse in der Wohnung zu prüfen. Als der arglose Wohnungsinhaber den Mann hereinbat, verständigte dieser noch schnell einen Kollegen mit einem angeblichen Messgerät. Während der erste Mann und der 80-Jährige im Wohnzimmer alle Fernsehkanäle durchschalteten, lief der zweite falsche Mitarbeiter mit dem Messgerät durch die ganze Wohnung und nahm angebliche Messungen vor. Nach ca. 15 Minuten verabschiedeten sich beide Männer wieder. Erst im Anschluss kam dem Senior die Geschichte seltsam vor und er unterrichtete die Polizei. Das Fehlen von Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro fiel erst dann auf.

Die beiden Täter können wie folgt beschrieben werden:

1. Täter (ohne Messgerät)

- männlich - ca. 40 - 45 Jahre alt - ca. 178 cm groß - schlanke Statur - dunkle, kurze und gelockte Haare - trug einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz und eine dunkle
Stoffmütze - dunkle Jeans, graue Jacke - schwarze Mappe unter dem Arm 2. Täter (mit Messgerät)

- männlich - ca. 45 - 50 Jahre alt - ca. 168 cm groß - korpulente Statur - rundes Gesicht mit grauem Rauschebart, der bis zur Brust reicht´ - dunkle Kleidung Die Polizei bittet um Hinweise zu den beschriebenen Personen. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere Taten begangen oder versucht wurden. Hinweise bitte an 0541/327-2115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0152/09399168
E-Mail: [email protected]
http://www.pi-os.polizei-nds.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4912ee