POL-ROW: ++ 46-Jährige stirbt bei Schwelbrand ++ Mehrere Taschendiebstähle beim Einkaufen ++ Polizei fasst jungen Tatverdächtigen nach räuberischen Handydiebstahl ++

Rotenburg (ots) - 46-Jährige stirbt bei Schwelbrand

Rotenburg. Am Freitagnachmittag ist eine 46-jährige Frau bei einem Schwelbrand in ihrem Wohnhaus im Wohlsdorfer Weg ums Leben gekommen. Angehörige und Bekannte hatten sich Sor...

POL-ROW: ++ 46-Jährige stirbt bei Schwelbrand ++ Mehrere Taschendiebstähle beim Einkaufen ++ Polizei fasst jungen Tatverdächtigen nach räuberischen Handydiebstahl ++
Symbolbild
Rotenburg (ots) - 46-Jährige stirbt bei Schwelbrand

Rotenburg. Am Freitagnachmittag ist eine 46-jährige Frau bei einem Schwelbrand in ihrem Wohnhaus im Wohlsdorfer Weg ums Leben gekommen. Angehörige und Bekannte hatten sich Sorgen um die Frau gemacht und sich bei der Polizei gemeldet. Noch bevor Rettungskräfte am Einsatzort eintrafen, hatte ein Angehöriger die 46-Jährige leblos in dem stark verrußten Bungalow gefunden. Trotz des Einsatzes von mehr als 30 Kräften der Rotenburger Feuerwehr, zwei Rettungsteams und eines Notarztes, kam für sie jede Hilfe zu spät. Auch der Finder erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach ersten Erkenntnissen ist es in der Wohnung zu einem Schwelbrand gekommen. Die Ursache ist bislang noch unklar. Die Polizei geht von einem Schaden von rund zehntausend Euro aus.

Mehrere Taschendiebstähle beim Einkaufen

Tarmstedt/Rotenburg/Sottrum/Gnarrenburg. Während der verstärkten Einkäufe in Supermärkten ist es am Samstag zu mehreren Taschendiebstählen gekommen. Einer 75-jährigen Kundin wurde in einem Discounter an der Bremer Straße in Tarmstedt gegen 11.30 Uhr die Geldbörse mit Bargeld, Bankkarten und Dokumenten aus der geschlossenen Handtasche gestohlen. Ähnliches passierte einer 58-jährigen Frau beim Einkauf in einem Discounter an der Rotenburger Brauerstraße. Auch hier wurde eine Geldbörse aus der Handtasche im Einkaufswagen geklaut. In Sottrum wurde eine 31-jährige Frau am Vormittag Opfer von Taschendieben. Sie war Kundin in einem Discounter an der Großen Straße. Am Nachmittag traf es eine 82-jährige Frau in einem Gnarrenburger Discounter an der Hindenburgstraße. Während sie nach Waren schaute, hatte sie ihr Portemonnaie in einem Korb im Einkaufswagen abgelegt. Als sie wieder zurückkam, war die Geldbörse weg. In diesem Zusammenhang rät die Polizei vor allem älteren Menschen bei Einkäufen besonders vorsichtig zu sein und die Wertsachen am besten in Innentaschen direkt am Körper aufzubewahren.

Polizei fasst jungen Tatverdächtigen nach räuberischen Handydiebstahl

Rotenburg. Am Freitagabend ist es am Rotenburger Bahnhof zu einem Überfall auf einen 14-Jährigen gekommen. Der Jugendliche hatte gegen 20.15 Uhr auf den Stufen der Bahnunterführung gesessen und mit seinem Handy telefoniert. Als ihn ein Unbekannter nach der Uhrzeit fragte, schaute er auf das Display seines Smartphones. Diesen Moment nutzte der Fremde und nahm ihm das Gerät aus der Hand. Der Bestohlene folgte dem Flüchtigen und konnte ihn auf einem Gleis stellen. Als er sein Eigentum zurückforderte, bedrohte ihn der jugendliche Täter, der jetzt in Begleitung von drei anderen Jugendlichen war, mit einem Messer. Der 14-Jährige ließ sich auf keine weiteren Auseinandersetzungen ein und ging zur Polizei. Eine Fahndung nach dem Täter blieb zunächst ohne Erfolg. Am Samstag wurde eine Streifenbesatzung in der Straße Kesselhofskamp auf einen jungen Mann aufmerksam, auf den die detaillierte Beschreibung des Handydiebes genau zutraf. Als der Jugendliche die Zivilstreife erkannt, versuchte er zu flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch schnell ergreifen. Der 15-Jährige bestritt die Tat vom Vortag. Die Polizei klärte seine Identität und führte eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. Dann wurde er an eine Inobhutnahmestelle im Landkreis übergeben.

Einbruch in Vereinsheim

Waffensen. Bislang noch unbekannte Täter sind am Freitagnachmittag in das Vereinsheim des Rotenburger Motorradclubs an der Straße Kesselhofskamp eingebrochen. Mit einem Stein hatten sie zuvor die Scheibe einer Hintertür eingeworfen. Aus dem Gebäude nahmen sie eine Mikrowelle und ein paar Schachtel Zigaretten mit.

Radfahrer übersehen

Bremervörde. Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Bremer Straße/Am Bahnhof ist am Freitagnachmittag ein 17-jähriger Radfahrer verletzt worden. Eine 75-jährige Autofahrerin hatte den auf dem Gehweg fahrenden Radfahrer vermutlich übersehen, als sie gegen 14.30 Uhr mit ihrem Opel nach rechts auf die Bremer Straße einbiegen wollte. Der junge Radler kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden ist laut Polizei jedoch gering.

Junger Biker kollidiert mit Schulbus

Sottrum. Beim Zusammenstoß mit einem Schulbus ist am Freitagmittag ein 17-jähriger Biker verletzt worden. Der Jugendliche war gegen 12.30 Uhr vom Parkplatz des Sportzentrums auf die Straße Am Bullenworth gefahren. Dabei dürfte er zu schnell gefahren sein, denn das Leichtkraftrad stürzte auf die Seite und rutschte gegen die vordere Seite des ankommenden Schulbusses. Der junge Mann zog sich bei dem Sturz leichte Verletzungen an seinem Bein zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einige hundert Euro.

73-jährige Autofahrerin bei Unfall verletzt

Mulmshorn. Eine 73-jährige Autofahrerin ist am Freitagmittag auf der Bundesstraße 75 verunglückt. Die Seniorin war kurz nach 13 Uhr mit ihrem BMW unterwegs, als sie aus unbekannter Ursache in Höhe des Glindbachs nach links von der Fahrbahn abkam und in einem Straßengraben landete. Leichtverletzt wurde sie in einem Krankenwagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund fünftausend Euro.

Zeugen melden Alkoholfahrt

Sittensen. Aufmerksame Zeugen haben der Sittensener Polizei am Freitagnachmittag einen betrunkenen Autofahrer gemeldet. Die Beamten konnten den 35-jährigen Mann gegen 16.45 Uhr in der Hamburger Straße antreffen. Der Mann stand tatsächlich deutlich unter Alkoholeinwirkung. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von über 1,9 Promille. Auf der Polizeiwache wurde dem alkoholisierten Fahrer eine Blutprobe abgenommen.

Unfall durch Unachtsamkeit

Zeven. Vermutlich durch Unachtsamkeit ist ein 36-jähriger Autofahrer am Freitagmittag mit seinem Wagen in der Straße An der Reithalle verunglückt. Der Mann war gegen 13.30 Uhr mit seinem Audi in Richtung Mückenburg unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Als der Mann versuchte, sein Fahrzeug durch Gegenlenken unter Kontrolle zu bringen, brach das Heck aus, drehte sich um 180 Grad und schleuderte mit der Beifahrerseite am linken Fahrbahnrand gegen einen Straßenbaum. Der 36-Jährige kam mit leichten Verletzungen an seiner Schulter davon. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund dreitausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/456464