POL-ROW: ++ Hansalinie A1 - Zeuge meldet betrunkenen Kraftfahrer ++ Einbruch in Schlachterei ++ Fehlende Einsicht beim Senioren - Polizei stellt Gasbrenner sicher ++ Vandalismus an der Grundschule ++

Rotenburg (ots) - Hansalinie A1 - Zeuge meldet betrunkenen Kraftfahrer

Sittensen/A1. Ein besorgter Autofahrer ist am Donnerstagmorgen auf der Hansalinie A1 in Richtung Hamburg auf einen betrunkenen Kraftfahrer aufmerksam geworden ...

POL-ROW: ++ Hansalinie A1 - Zeuge meldet betrunkenen Kraftfahrer ++ Einbruch in Schlachterei ++ Fehlende Einsicht beim Senioren - Polizei stellt Gasbrenner sicher ++ Vandalismus an der Grundschule ++
Symbolbild
Rotenburg (ots) - Hansalinie A1 - Zeuge meldet betrunkenen Kraftfahrer

Sittensen/A1. Ein besorgter Autofahrer ist am Donnerstagmorgen auf der Hansalinie A1 in Richtung Hamburg auf einen betrunkenen Kraftfahrer aufmerksam geworden und hat die gefährliche Situation sofort der Polizei gemeldet. Kurz nach 8 Uhr früh war ihm die Sattelzugmaschine aufgefallen, die zum Teil in Schlangenlinien über alle drei Fahrspuren fuhr. Eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizei Sittensen konnten das Fahrzeug wenig später auf den Autobahnparkplatz Stellheide lotsen. Dort zeigte sich bei einer Verkehrskontrolle, dass der Zeuge die Situation völlig richtig eingeschätzt hatte. Der 47-jährige Fahrer war angetrunken. Ein Atemalkoholtest zeigte ein Ergebnis von 1,7 Promille. Er musste auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Einbruch in Schlachterei

Bremervörde. Unbekannte Einbrecher sind in der Nacht zum Donnerstag in eine Schlachterei an der Alten Straße eingedrungen. Dazu hatten die Täter das Fenster zu einem Büro aufgebrochen. Sie durchstöberten mehrere Geschäftsräume, wurden dabei aber nicht fündig. Vermutlich ohne Beute zogen sie davon. Der Schaden, den die Unbekannten angerichtet haben, beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund eintausend Euro.

Fehlende Einsicht beim Senioren - Polizei stellt Gasbrenner sicher

Zeven. Weil ein 75-jähriger Zevener die Gefahr seines, zur Unkrautvernichtung eingesetzten Gasbrenners offensichtlich unterschätzte, haben Beamte der Zevener Polizei das Gerät am Donnerstag sichergestellt. Im Verlauf des Vormittags war es auf seinem Grundstück nach dem Einsatz des Brenners zu mehreren kleinen Brandherden gekommen. Die Zevener Feuerwehr musste kommen und an mehreren Stellen löschen. Trotzdem fehlte dem Senioren die Einsicht, das Gerät während des trockenen und warmen Wetters nicht zu benutzen.

Radfahrerin beim Aussteigen übersehen

Rotenburg. Am Donnerstagabend ist eine 26-jährige Radfahrerin in der Goethestraße beim Vorbeifahren an einem parkenden Auto verletzt worden. Ein 20-jähriger Autofahrer hatte seinen VW Golf gegen 20.15 Uhr in einer Parkbucht rechts neben dem roten Fahrradstreifen abgestellt. Als er aus seinem Wagen ausstieg, übersah er die von hinten kommenden Radlerin. Die junge Frau kam dabei zu Fall. Eine nachfolgende 62-jährige Autofahrerin fuhr dann auch noch mit ihrem Ford gegen das Fahrrad. Die verletzte Radfahrerin kam mit leichten Verletzungen im Rettungswagen ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einige hundert Euro.

Vandalismus an der Grundschule

Bremervörde. In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte an der Grundschule Mitte an der Ludwig-Jahn-Straße ärgerlichen Schaden angerichtet. Sie stiegen auf das Dach der Turnhalle und traten ein Dachfenster ein. Die Polizei geht von einem Schaden von über eintausend Euro aus. Sachdienliche Hinweis zur Ermittlung der Vandalen bitte unter Telefon 04761/9945-0.

Diebe stehlen Kfz-Anhänger

Rotenburg. In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter am Rotenburger Flugplatz einen Kfz-Anhänger gestohlen. Das Fahrzeug des Herstellers Pongratz, an dem sich das Kennzeichen VER-GG 99 befand, stand auf einer Rasenfläche an der Straße Zum Flugplatz. Die Polizei geht von einem Sachschaden von rund zweitausend Euro aus. Hinweise bitte unter Telefon 04261/947-0.

Aus Unachtsamkeit von der Straße abgekommen

Brockel. Ein 62-jähriger Autofahrer und seine 4-jährige Enkeltochter sind am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße verletzt worden. Der Mann war gegen 16 Uhr mit seinem Wagen vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im Seitenraum kollidierte das Fahrzeug mit einem Straßenbaum. Der Fahrer zog sich Hautabschürfungen, das Kind Prellungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 1.500 Euro.

Radfahrer beim Abbiegen übersehen

Westeresch. Schwere Verletzungen hat am Donnerstagnachmittag ein 42-jähriger Rennradfahrer bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der L 131 und der K 225 erlitten. Ein 84-jähriger Autofahrer wollte gegen 15.30 Uhr mit seinem Nissan nach rechts von der Landesstraße in Dorfstraße abbiegen. Dabei hatte er den in Richtung Scheeßel auf dem Radweg entgegenkommenden Radfahrer vermutlich übersehen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund viertausend Euro.

Diebstahl während des Anlieferns

Rotenburg. Während des Anlieferns des Penny-Marktes an der Mühlenstraße ist ein 34-jähriger Auslieferfahrer am Mittwochabend von unbekannten Dieben bestohlen worden. Der Fahrer hatte gegen 19 Uhr die Tür zur Fahrerkabine lediglich anstehen lassen. Dass müssen die Täter beobachtet haben. Sie nahmen aus der Sattelzugmaschine eine Geldbörse mit Bargeld und den Fahrzeugschlüssel mit.

Einschleichdiebstahl im Fasanenweg

Tarmstedt. Ein älteres Ehepaar ist am Dienstag im Fasanenweg Opfer von Einschleichdieben geworden. Zwischen 10 Uhr und 12 Uhr verschafften sich die unbekannten Täter unbemerkt Zutritt in ihr offenstehende Wohnhaus. Mit Bargeld, das sie in der Wohnung fanden, machten sich die Diebe aus dem Staub.

Einbruch in Scheune - Täter stehlen viele Werkzeuge

Scheeßel. Bei einem Einbruch in eine Scheune an der Harburger Straße haben unbekannte Täter in der Nacht zum Donnerstag Werkzeuge und Maschinen erbeutet. In das Gebäude gelangten die Unbekannten, nachdem sie die Scheunentür aufgebrochen hatten. Aus der Werkstatt nahmen die Täter eine Kettensäge, ein Elektroschweißgerät, eine Kreissäge, eine Flex, zwei Bohrschrauber und eine Bohrmaschine mit.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/469f8c