POL-ROW: ++ Nach Wechseltrick fehlen 100 Euro in der Kasse ++ Müll illegal am Nabu-Wanderweg entsorgt ++ Betrügerisches Gewinnversprechen - 82-Jähriger bleibt cool ++

Rotenburg (ots) - Nach Wechseltrick fehlen 100 Euro in der Kasse

Visselhövede. Mit einem Wechseltrick haben zwei unbekannte Täter am Donnerstagnachmittag in einem Schreibwarenladen an der Goethestraße einhundert Euro ergaunert....

POL-ROW: ++ Nach Wechseltrick fehlen 100 Euro in der Kasse ++ Müll illegal am Nabu-Wanderweg entsorgt ++ Betrügerisches Gewinnversprechen - 82-Jähriger bleibt cool ++
Müll illegal am Nabu-Wanderweg entsorgt Quelle: (ots/Polizeiinspektion Rotenburg)
Rotenburg (ots) - Nach Wechseltrick fehlen 100 Euro in der Kasse

Visselhövede. Mit einem Wechseltrick haben zwei unbekannte Täter am Donnerstagnachmittag in einem Schreibwarenladen an der Goethestraße einhundert Euro ergaunert. Die beiden Unbekannten betraten gegen 17.20 Uhr das Geschäft. Einer lenkte die Verkäuferin ab, der andere suchte in dieser Zeit einige Waren zusammen. Die bezahlte der Kunde mit einem Zweihundert-Euro-Schein. Nachdem er das Restgeld erhalten hatte, erbat er den Zweihundert-Euro-Schein zurück. Durch ein geschicktes Hin-und-Hertauschen hatte der Täter am Ende zu viel Geld erhalten. Die Unbekannten werden als 30 und 50 Jahre alte Männer mit südosteuropäischem Aussehen beschrieben. Einer trug bei der Tat ein graue Sweatshirt-Jacke mit gelbem Streifen im Schulterbereich von der Firma Nike. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Visselhövede unter Telefon 04262/95908-0.

Müll illegal am Nabu-Wanderweg entsorgt

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Kirchwalsede. In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte in der Verlängerung der Ziegeleistraße illegal Müll entsorgt. Mit einem größeren Fahrzeug dürften die Umweltsünder am Eingang zum Nabu-Wanderweg "Dört Moor" Bretter, Dachpappe, Spiegelscherben, Glas, Farbeimer, Metall, Dachrinnen und gelbe Säcke entsorgt haben. Sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Verantwortlichen bitte unter Telefon 04266/95568-0 an die Polizeistation in Bothel.

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Brockel. Nach einer Unfallflucht, die sich am Donnerstagmittag auf dem Netto-Parkplatz an der Kurzen Straße ereignet hat, sucht die Botheler Polizei nach möglichen Zeugen des Vorfalls. Nach bisherigen Erkenntnissen sei ein Kunde gegen 13 Uhr mit seinem Einkaufswagen gegen einen geparkten, blauen VW Polo gestoßen. Er selbst habe keinen Schaden erkennen können und sei mit seinem Wagen davongefahren. Später wurde bei der Polizei ein Schaden an dem VW angezeigt. Aufgrund der unterschiedlichen Aussagen bittet die Polizei unter Telefon 04266/95568-0 um Hinweise.

BMW am Bahnhof aufgebrochen

Scheeßel. In der Nacht zum Donnerstag ist auf dem Parkplatz am Bahnhof ein schwarzer BMW aufgebrochen worden. Mit einem spitzen Gegenstand hatten die Täter die hintere rechte Dreieckscheibe des Wagens eingeschlagen und eine hochwertige Sonnenbrille vom Hersteller Ray-Ban aus dem Fahrzeug mitgenommen.

Betrügerisches Gewinnversprechen - 82-Jähriger bleibt cool

Rotenburg. Ein 82-jähriger Rotenburger ist am Donnerstagnachmittag nicht auf unbekannte Telefonbetrüger hereingefallen. Kurz nach 15 Uhr klingelte bei dem Senioren das Telefon. Er habe 154.000 Euro gewonnen, so der fremde Anrufer. Um den Gewinn zu bekommen müsse er Amazon-Gutschein im Wert von 250 Euro kaufen und die Bezahlcodes übermitteln. Der 82-Jährige blieb cool und legte auf.

Falsche Polizisten haben keinen Erfolg

Gnarrenburg. Falsche Polizisten haben sich am späten Donnerstagabend bei einem 66-jährigen Mann und einer 73-jährigen Frau gemeldet. Nach 22 Uhr erhielten beide den unerwarteten späten Anruf. In einem Fall stellte sich der Anrufer als Herr Steinbach von der Kripo vor. Der Mann berichtete von einem Einbruch in der Nähe und von vier festgenommenen Tätern. Bei ihnen habe die Polizei eine Notiz gefunden, auf der die Namen der Angerufenen standen. In beiden Fällen legten die Betroffenen auf.

Betrunkener Rollerfahrer

Zeven. Ein besorgter Verkehrsteilnehmer hat die Zevener Polizei am Donnerstagnachmittag über einen betrunkenen Rollerfahrer informiert. Der Mann sei mit einem Kleinkraftrad auf dem Gelände einer Tankstelle an der Bahnhofstraße unterwegs. Als die Beamten dort gegen 15.40 Uhr eintrafen, hatte der Verdächtige seinen Roller bereits in Richtung Stadtmitte davongeschoben. In Höhe der Straße Mühlenpark trafen sie den Mann an. Er stand tatsächlich unter Alkoholeinwirkung. Das belegte ein Atemalkoholtest mit einem Ergebnis von über 1,5 Promille. Die Videoaufzeichnungen an der Tankstelle zeigten, dass der 59-Jährige zuvor tatsächlich gefahren ist. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben.

Radfahrerin angefahren

Rotenburg. Bei einem Verkehrsunfall an der Ecke Bergstraße/Am Kirchhof ist am Donnerstagmorgen eine 19-jährige Radfahrerin verletzt worden. Eine 22-jährige Autofahrerin hatte die Radlerin gegen 8.20 Uhr auf dem Radfahrerschutzstreifen übersehen und angefahren. Bei dem Zusammenstoß zog sie sich leichte Verletzungen zu. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf einige hundert Euro.

E-Bikerin bei Sturz verletzt

Bremervörde. Bei einem Sturz mit ihrem Pedelec hat sich eine 66-jährige Frau am Donnerstagvormittag schwer verletzt. Die Frau war gegen 11.40 Uhr von der Marktstraße in Richtung Neue Straße unterwegs, als der Vorderreifen ihres Rades den Bordstein streifte. Sie verlor das Gleichgewicht und kam zu Fall. Die 66-Jährige zog sich Verletzungen am Fuß zu. Den Sachschaden beschreibt die Polizei als gering.

Auf regennasser Fahrbahn aus der Kurve gerutscht

Rhade. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 122 ist am Donnerstagnachmittag ein 54-jähriger Autofahrer verletzt worden. Der Mann war dort gegen 15.40 Uhr mit seinem VW Caddy unterwegs, als er in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf einem angrenzenden Acker auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde im Rettungswagen in das Rotenburger Diakonieklinikum gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund fünftausend Euro.

Fahrzeuggespann gerät ins Schlingern - 48-jährige Fahrerin verletzt

Stemmen. Eine 48-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag im Helvesieker Weg mit einem Transporter-Anhänger-Gespann verunglückt. Ein entgegenkommender Zeuge hatte gegen 16.15 Uhr beobachtet, wie die Fahrzeug-Kombination auf der Kreisstraße 226 zunächst ins Schlingern geriet und dann von der Fahrbahn schleuderte. Im Seitenraum kam es zur Kollision mit einem Straßenbaum. Die Fahrerin wurde mit leichten Verletzungen in das Diakonieklinikum gebracht. An dem Transporter und dem Anhänger entstand ein Totalschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/466af9