POL-ROW: ++ Polizei schnappt junge Randalierer ++ Landesstraße 119 nach Lkw-Unfall mehrere Stunden gesperrt ++ Radfahrer fährt gegen parkendes Auto und haut ab ++ Autoknacker scheitern an Alarmanlage ++

Rotenburg (ots) - Polizei schnappt junge Randalierer

Scheeßel. Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 130 zwischen Scheeßel und Helvesiek und weiterer Folgetaten ermittelt die Rotenburger Polizei derz...

POL-ROW: ++ Polizei schnappt junge Randalierer ++ Landesstraße 119 nach Lkw-Unfall mehrere Stunden gesperrt ++ Radfahrer fährt gegen parkendes Auto und haut ab ++ Autoknacker scheitern an Alarmanlage ++
Symbolbild
Rotenburg (ots) - Polizei schnappt junge Randalierer

Scheeßel. Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr auf der L 130 zwischen Scheeßel und Helvesiek und weiterer Folgetaten ermittelt die Rotenburger Polizei derzeit gegen zwei 19 und 23 Jahre alte Männer. Verkehrsteilnehmer waren am Donnerstagabend gegen 20 Uhr auf die drei jungen Leute aufmerksam geworden. Sie meldeten den Vorfall über Notruf der Polizei. Demnach seien die Männer an der Landesstraße zu Fuß in Richtung Scheeßel gegangen. Aus dieser Gruppe heraus seien Leitpfosten aus dem Erdreich gezogen und auf die Fahrbahn geworfen worden. Zwei Streifenbesatzungen der Rotenburger Polizei machten sich sofort auf den Weg zur Suche nach der gemeldeten Gruppe. Zunächst bestätigten sich die Hinweise der Zeugen. Demnach lagen zehn Leitposten auf der Landesstraße. Reifenabdrücke belegten, dass mindestens ein Fahrzeug darübergefahren sein dürfte. In der Harburger Straße konnte eine Streifenbesatzung die drei jungen Männer aufgreifen. Sie bestritten den Vorwurf und gaben ab, in einem Taxi nach Scheeßel gekommen zu sein. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich gegen zwei von ihnen jedoch der Tatverdacht. Ihnen wird zudem vorgeworfen, mehrere Mülltonnen umgekippt und gegen einen Pkw getreten zu haben. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurden die beiden Beschuldigten in Polizeigewahrsam genommen. Mögliche Zeugen oder Geschädigte werden gebeten, sich unter Telefon 04261/947-0 zu melden.

Landesstraße 119 nach Lkw-Unfall mehrere Stunden gesperrt

Ebersdorf. Für mehrere Stunden musste die L 119 am Donnerstagnachmittag wegen eines Verkehrsunfalls gesperrt werden. Ein 28-jähriger Kraftfahrer, der mit einem Lkw die Landesstraße von Ebersdorf in Richtung Großenhain befuhr, war gegen 12 Uhr vermutlich aufgrund von Unachtsamkeit in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Im Straßengraben kippte der mit Papier beladene Lastwagen zum Teil um. Das große Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden. Menschen wurden zum Glück nicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund zehntausend Euro. Ab 16 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen.

Radfahrer fährt gegen parkendes Auto und haut ab

Rotenburg. Nach einer Unfallflucht in der Jägerhöhe hat die Rotenburger Polizei am Donnerstagnachmittag den 17-jährigen Unfallverursacher schnell ermitteln können. Der junge Mann war nach Zeugenaussagen gegen 16 Uhr als Radfahrer gegen einen am Fahrbahnrand geparkten BMW gefahren. Der Jugendliche kam zu Fall und beschädigte dabei den Wagen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 1.500 Euro. Zeugen sahen, dass er die Unfallstelle zu Fuß mit seinem Fahrrad verließ. Eine Streifenbesatzung konnte den jungen Mann wenig später in der Nähe aufgreifen. Er wird sich jetzt wegen einer Unfallflucht verantworten müssen.

Auto kollidiert mit Ackerschlepper - Zwei Menschen verletzt

Ostervesede. Hoher Sachschaden und zwei verletzte Menschen - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochabend auf der Kreisstraße 232 ereignet hat. Ein 23-jähriger Autofahrer war gegen 18.30 Uhr mit seinem Audi auf der Benkeloher Straße in Richtung Vahlde unterwegs. In Höhe einer Biogasanlage wollte er den vor ihm fahrenden Ackerschlepper eine 53-Jährigen überholen. In diesem Moment bog die landwirtschaftliche Zugmaschine jedoch nach links ab. Der 23-jährige Autofahrer und ein 50-jähriger Mitfahrer auf dem Schlepper zogen sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf knapp zwanzigtausend Euro.

Autoknacker scheitern an Alarmanlage

Sittensen. In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter versucht, in der Alpershausener Straße einen BMW-Geländewagen aufzubrechen. Der schwarze X5 war dort am Fahrbahnrand geparkt. Als die Täter gegen 2.40 Uhr eine Scheibe einwarfen, löste die Alarmanlage des BMW aus. Die Unbekannten ergriffen die Flucht und blieben ohne Beute.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/49fd06