POL-ROW: ++ Zevener Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam ++ Unbekannten verursachen großen Schaden an Windkraftanlage ++ Handwerkerfahrzeug aufgebrochen ++

Rotenburg (ots) - Zevener Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam

Heeslingen. Beamte der Zevener Polizei haben am Dienstagmittag einen 26-jährigen Mann in Gewahrsam genommen, nachdem er zuvor in einer Arztpraxis randaliert und sp

POL-ROW: ++ Zevener Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam ++ Unbekannten verursachen großen Schaden an Windkraftanlage ++ Handwerkerfahrzeug aufgebrochen ++
großer Schaden Quelle: (ots/Polizeiinspektion Rotenburg)
Rotenburg (ots) - Zevener Polizei nimmt Randalierer in Gewahrsam

Heeslingen. Beamte der Zevener Polizei haben am Dienstagmittag einen 26-jährigen Mann in Gewahrsam genommen, nachdem er zuvor in einer Arztpraxis randaliert und später den Verkehr auf der Marktstraße gefährdet hat. Zunächst wurde die Polizei gegen 12.30 Uhr in die Praxis gerufen. Dort habe der Mann lautstark eine Behandlung eingefordert und gegen Fenster und Türen getreten. Die Beamten erteilten ihm einen Platzverweis und schickten ihn nach Hause. Auf dem Weg dahin sprang der junge Mann in der Marktstraße wild gestikulierend auf die Fahrbahn und gefährdete so den vorbeifahrenden Verkehr. Die Fahrerin eines schwarzen VW Golf mit dem Kennzeichenfragment ROW-M ??? musste eine Gefahrenbremsung machen, um den Mann auf der Straße nicht anzufahren. Es soll sich bei der Fahrerin um eine Frau mit blonden Haaren gehandelt haben. Sie wird gebeten sich unter Telefon 04281/9306-0 zu melden. Da die Beamten den 26-Jährigen vor Ort nicht bändigen konnten, nahmen sie ihn in Gewahrsam. Dabei leistete der Randalierer erheblichen Widerstand. Bei näherem Kontakt stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Der Mann musste später auf der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben.

Unbekannten verursachen großen Schaden an Windkraftanlage

## Fotos in der digitalen Pressemappe ##

Alfstedt. Unbekannte sind am Dienstagabend in eine Windkraftanlage am Mühlenweg eingedrungen und haben dort erheblichen Schaden angerichtet. Nach ersten Erkenntnissen dürften sie gegen 19.30 Uhr zu der etwa einen Kilometer vom Ortsschild entfernten Anlage gekommen sein. Dort brachen sie die Lamellen der Eingangstür auf und öffneten sie gewaltsam. Im Inneren zündeten die Unbekannten vermutlich einen starken Böller in einem Schaltkasten. Die Polizei geht von einem Schaden von über zehntausend Euro aus und bittet unter Telefon 04761/9945-0 um Hinweise.

Handwerkerfahrzeug aufgebrochen

Waffensen/Bötersen. In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter auf dem Gelände einer Tischlerei an der Waffensener Dorfstraße drei Handwerkerfahrzeuge aufgebrochen. Dazu hebelten sie bei zwei Transportern die Flügeltüren auf. Beim dritten Fahrzeug bauten sie einen Schließzylinder aus. Aus den Transportern nahmen die Unbekannten mehrere Werkzeuge mit. Anders gingen die Täter in Bötersen in der Straße Am Weißen Berge vor. Dort schnitten sie das Bleck der Seitentür eines Mercedes Sprinters auf und öffneten sie durch das entstandene Loch. Auch hier hatten es die Unbekannten auf Werkzeuge im Fahrzeuginneren abgesehen.

Falsche Polizeibeamte haben keinen Erfolg

Rotenburg/Zeven. Am Dienstag hat es in Zeven und in Rotenburg wieder eine ganze Reihe von Anrufen falscher Polizeibeamter gegeben. Sie meldeten sich bei älteren Mitbürgern als Herr Jansen oder Herr Meier von der Polizei. In allen Fällen sollten die Angerufenen einen Bargeldbetrag von der Bank holen oder zu Hause deponierte Wertgegenstände an angebliche Polizeibeamte übergeben. Die echte Polizei freut sich, dass die Masche bei den meisten Menschen mittlerweile bekannt sein dürfte. Alle Angerufenen verhielten sich richtig und beendete die Gespräche ohne finanziellen Schaden.

Nächtliche Spritztour ohne Fahrerlaubnis

Rotenburg. In der Nacht zum Mittwoch ist ein 15-jähriger Rollerfahrer in eine Verkehrskontrolle der Rotenburger Polizei geraten. Die Beamten stoppten ihn gegen 3 Uhr früh in der Lindenstraße. Dabei stellte sich heraus, dass der Jugendliche nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Außerdem war am Roller ein falsches Versicherungskennzeichen angebracht. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein.

Vandalen beschädigen Jagdansitzstühle

Bevern. In den zurückliegenden Tagen haben Unbekannte in einem Wald am Byhusener Weg mehrere Jagdansitzstühle beschädigt. Zur Ermittlung der Täter bittet die Bremervörder Polizei unter Telefon 04761/9945-0 um Hinweise.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Heiner van der Werp
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/48bbdf