POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.09.2020 für den Bereich Salzgitter.

Salzgitter (ots) - Trunkenheit im Straßenverkehr.

Salzgitter, Gebhardshagen, Weddemweg, 31.08.2020, 20:35 Uhr.

Ein 54-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hie...

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 01.09.2020 für den Bereich Salzgitter.
Symbolbild
Salzgitter (ots) - Trunkenheit im Straßenverkehr.

Salzgitter, Gebhardshagen, Weddemweg, 31.08.2020, 20:35 Uhr.

Ein 54-jähriger Fahrer eines Kleinkraftrades konnte von der Polizei angehalten und kontrolliert werden. Hierbei stellten die Beamten Auffälligkeiten fest, die auf einen Alkoholkonsum hindeuteten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Dem Mann musste eine Blutprobe entnommen werde. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben zudem, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihm untersagten die Beamten die Weiterfahrt.

Verkehrsunfall forderte zwei leicht verletzte Fahrer, Verursacher flüchtete.

Salzgitter, Kattowitzer Straße/Willy-Brandt-Staße, 31.08.2020, 16:55 Uhr.

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei habe sich im Kreuzungsbereich ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Der Unfall soll sich wie folgt zugetragen haben: Der 22-jährige Fahrer eines VW habe sich zum Unfallzeitpunkt auf der Kattowitzer Straße in Fahrtrichtung Klinikum befunden. Hinter ihm sei die 22-jährige Fahrerin eines Audi gefahren.

Nach Zeugenaussagen soll ein unbekannter Fahrer eines schwarzen Mercedes auf der Kattowitzer Straße aus Richtung Klinikum kommend nach links abgebogen sein (offensichtlicher Wendevorgang kann nicht ausgeschlossen werden). Hierdurch mussten die Fahrer des VW und des Audi stark abbremsen. Hierbei kam es jedoch zum Auffahrunfall. Beide Fahrer wurde hierbei leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gefahren werden.

Der Verursacher flüchtete schließlich in Richtung Klinikum. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum verursachenden schwarzen Mercedes machen können, sich mit der Polizei Salzgitter unter 05341/18970 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Matthias Pintak
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: [email protected]
http://www.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/47a095