POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 25. Juli 2020

Wolfenbüttel (ots) - Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen

Hötzum, Kreisstr. 5 ; 23.07.2020, 13:00

Den Beamten der Polizeistation Cremlingen ist ein größerer Abfallhaufen auf einem Feldweg gemeldet worden. V...

POL-SZ: Pressemitteilung des Polizeikommissariats Wolfenbüttel vom Samstag, 25. Juli 2020
Symbolbild
Wolfenbüttel (ots) - Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen

Hötzum, Kreisstr. 5 ; 23.07.2020, 13:00

Den Beamten der Polizeistation Cremlingen ist ein größerer Abfallhaufen auf einem Feldweg gemeldet worden. Vor Ort wird festgestellt, daß unerlaubt Unrat, Bauschutt und mehrere Kanister mit Motoröl abgelagert worden sind. Den Verursacher erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Umgangs mit gefährlichen Abfällen.

Hausfriedensbruch

Schöppenstedt, Schlesischer Platz ; 24.07.2020, 19:45 h

In einer Wohnung ist es zu Streitigkeiten gekommen. Zwei der Beteiligten Personen haben nach Aufforderung durch den Wohnungsinhaber diese nicht verlassen wollen. Erst kurz vor Eintreffen der Polizei hätten sich die Personen doch entfernt. Es wird nun gegen sie wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Wolfenbüttel ; Glatzer Weg ; 25.07.2020, 04:00 h

Auf den 25jährigen Fahrzeugführer eines Ford ist eine Streifenwagenbesatzung in Wolfenbüttel aufmerksam geworden. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle ist festgestellt worden, daß der Fahrzeugführer nicht über eine Fahrerlaubnis verfügt. Ihm ist die Weiterfahrt untersagt worden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ist die Folge.

Zusammenstoß zwischen PKW und Fußgänger

Wolfenbüttel ; Am Herzogtore ; 24.07.2020, 21:25 h

Durch eine Fahrzeugführerin ist ein am Fahrbahnrand stehender Fußgänger übersehen worden. Durch den Zusammenstoß hat der Fußgänger leichte Verletzungen erlitten.

Geschwindigkeitsüberwachung:

Gem. Wolfenbüttel, L 495, Richtung Wolfenbüttel ; 24.07.2020, 11:35 h

Die Einhaltung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit in Höhe von 80 km/h ist auf der L 495 durch Geschwindigkeitsmessung kontrolliert worden. Etwa 25 % der gemessenen Fahrzeuge sind signifikant zu schnell unterwegs gewesen. Der schnellste Verkehrsteilnehmer ist mit 117 km/h gemessen worden. Die Betroffenen erwartet, abhängig von der Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung, ein Verwarn-, oder Bußgeld.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frintrop, POK
Telefon: 0 53 31 / 93 31 15
http://www.polizei.niedersachsen.de


Original-Content von: Polizei Salzgitter, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/472208