POL-VER: Fahrt quer durch Verden und Langwedel - Polizei sucht Zeugen

Verden/Langwedel (ots) - Auf den grünen Ford Fiesta eines 20-Jährigen wurden Polizeibeamte aufgrund fehlender Kennzeichen am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr auf dem Nikolaiwall in Verden aufmerksam. Als die Polizei das Fahrzeug kontrolliere...

POL-VER: Fahrt quer durch Verden und Langwedel - Polizei sucht Zeugen
Symbolbild
Verden/Langwedel (ots) - Auf den grünen Ford Fiesta eines 20-Jährigen wurden Polizeibeamte aufgrund fehlender Kennzeichen am Dienstagabend gegen 20:30 Uhr auf dem Nikolaiwall in Verden aufmerksam. Als die Polizei das Fahrzeug kontrollieren wollte, setzte der Mann seine Fahrt mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Bürgermeister-Urban-Straße in Verden fort, wendete dort und verursachte einen Zusammenstoß mit dem nun quer zur Straße stehenden Polizeifahrzeug. Im Anschluss fuhr er über den Andreaswall und die Lindhooper Straße bis zur Einmündung "Osterkrug"/ "Schnuckenstall" und kollidierte dort mit einem weiteren Polizeiauto. Anschließend fuhr der Mann über die Straßen "Schnuckenstall" und "Neumühlen" in Richtung Verden-Dauelsen und schließlich über die "Neue Schulstraße" weiter bis nach Langwedel-Nindorf. Von dort setzte der 20-Jährige seine Fahrt nach Verden-Walle über Langwedel-Schülingen bis nach Langwedel-Overing fort. Von der Straße "Zum Overing" fuhr der junge Mann in einen unbefestigten Waldweg und verursachte dort ohne Fremdeinwirkung einen weiteren Unfall. Als er versuchte, seine Flucht zu Fuß fortzuführen, wurde er von der Polizei ergriffen und zur Polizeidienststelle gebracht. Am dritten Polizeiwagen entstand auf dem Feldweg ebenfalls ein Sachschaden.

Der Gesamtschaden am Auto des 20-Jährigen und den drei Polizeifahrzeugen wird nach ersten Erkenntnissen auf rund 2000 Euro geschätzt. Verletzt wurde durch die Kollisionen glücklicherweise niemand. An der Fahrt durch Verden und durch den Flecken Langwedel waren mehrere Streifenwagen unter dem Einsatz von Blaulicht und Martinshorn beteiligt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Vorfall. Der 20-Jährige missachtete während seiner Fahrt mehrfach das Rotlicht von Ampeln, war mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und fuhr teilweise auf dem Gehweg. Außerdem kam es zwischen Verden-Dauelsen und Verden-Walle beinahe zu einem Unfall mit einem/einer unbekannten Autofahrer/-in. Diese/Dieser wird ebenfalls gebeten, sich bei der Polizei in Verden zu melden. Weitere Zeugen, die Hinweise zur Fahrweise und zum Verhalten des grünen Ford Fiesta geben können, können sich unter der Rufnummer 04231-8060 bei der Polizei in Verden oder unter 04232-7617 bei der Polizei in Langwedel melden.

Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass der 20-jährige Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Außerdem ist sein Auto nicht zugelassen und nicht versichert. Gegen den Mann wurden nun Strafverfahren unter anderem aufgrund der Gefährdung des Straßenverkehrs, des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sarah Humbach
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc


Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4620b0