POL-WHV: Erneuter Zeugenaufruf in der Vermisstensache Michael Groß - die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung!

Wilhelmshaven (ots) - Mit Hilfe der regionalen Medien war bereits am 06.02.2021 die Bevölkerung in einer Vermisstensache zur Unterstützung gebeten worden. Im Rahmen dieser Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich zwei Personen, die der Poli...

POL-WHV: Erneuter Zeugenaufruf in der Vermisstensache Michael Groß - die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung!
Aufnahmejahr 2015 Quelle: (ots/Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland)
Wilhelmshaven (ots) - Mit Hilfe der regionalen Medien war bereits am 06.02.2021 die Bevölkerung in einer Vermisstensache zur Unterstützung gebeten worden. Im Rahmen dieser Öffentlichkeitsfahndung meldeten sich zwei Personen, die der Polizei glaubhaft mitteilten, den Vermissten erst vor kurzem auf dem Hauptbahnhof in Oldenburg bzw. Bremen gesehen zu haben. In einem der beiden Fälle war es so, dass der Zeuge ein kurzes Gespräch mit der gesuchten Person führen konnte. Im Dialog gewann der Zeuge den Eindruck, dass der gesuchte Mann einer ernst zu nehmenden Verwirrtheit unterlag. Um den Aufenthaltsort zu ermitteln und ggfls. dem Vermissten eine ärztliche Behandlung zukommen zu lassen, wendet sich die Polizei Wilhelmshaven nochmals in einem größeren geografischen Umfang an die Bevölkerung.

Vermisst wird Michael Groß, 59 Jahre alt (Foto aus 2015). Michael Groß bewohnt eine Wohnung im Stadtteil Siebethsburg und lebt alleine. Im Spätherbst 2019 hat er sich von seiner Familie und seinen Freunden distanziert und zurückgezogen. Im Frühjahr 2020, wahrscheinlich Ende März, ist er nach Angaben von Nachbarn noch an seiner Wohnadresse gesehen worden. Seine Angehörigen vermuteten, dass er verreist ist oder sich wegen einer psychischen Erkrankung in einen stationären Klinikaufenthalt begeben hat. Im August 2020 wurde dann seitens der Angehörigen eine Vermisstenanzeige erstattet. Die Überprüfung durch die Polizei ergab, dass er seine Wohnung ohne Hinweise auf den Aufenthaltsort verlassen hatte. Die Vermutungen hinsichtlich des Klinikaufenthalts oder der Urlaubsreise haben sich nicht bestätigt. Hinweise auf eine Straftat liegen aktuell nicht vor. Alle bisherigen Ermittlungen waren bisher leider erfolglos. Es ist zu befürchten, dass Michael Groß etwas zugestoßen ist. Personenbeschreibung: 180 cm groß, normale Statur mit deutlichem Bauchansatz, Haarfarbe grau, oben Glatze, seitlich lang - wie auf dem Foto abgebildet, zeitweise Brillenträger, vermeidet Blickkontakt, Bekleidung unbekannt. Wer Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen kann oder wer ihn nach Ende März 2020 gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Polizei Wilhelmshaven, Telefon 04421/942-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/49cf8d