POL-WHV: Kurzfristiger Einsatz bei einer Schule in Wilhelmshaven - Verdacht, dass Reizgas besprüht wurde, keiner verletzt, Schulbetrieb verläuft ohne Störungen

Wilhelmshaven (ots) -

Am Mittwochmorgen, 10.06.2020, kam es gegen 08:45 Uhr in der
tom-Brok-Straße zu einem Einsatz, bei dem die Polizei und die
Feuerwehr ausrücken mussten.

Die an der Oberschule eingetroffenen...

POL-WHV: Kurzfristiger Einsatz bei einer Schule in Wilhelmshaven - Verdacht, dass Reizgas besprüht wurde, keiner verletzt, Schulbetrieb verläuft ohne Störungen
Symbolbild
Wilhelmshaven (ots) -

Am Mittwochmorgen, 10.06.2020, kam es gegen 08:45 Uhr in der
tom-Brok-Straße zu einem Einsatz, bei dem die Polizei und die
Feuerwehr ausrücken mussten.

Die an der Oberschule eingetroffenen Beamten erhielten vom
Schulleiter Kenntnis, dass vermutlich Reizgas versprüht wurde,
betroffen seien zwei Klassenräume.

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr betraten unter Atemschutz die zu
dieser Zeit geräumten Klassenzimmer, weitere Absperrungen waren nicht
erforderlich.

Nach derzeitigem, Sachstand besteht der Verdacht, dass Schüler aus
bislang unbekannten Gründen Reizstoff versprüht haben könnten.
Es wurde niemand verletzt, die Ermittlungen dauern an.

Nach etwa 30 Minuten war der Polizeieinsatz bereits erledigt, der nur
kurzzeitig gestörte Schulbetrieb konnte wiederaufgenommen werden. Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/467c65