POL-WHV: Trotz Maske wiedererkannt - Hausfriedensbruch und Ladendiebstahl - Jugendlicher betrat trotz Hausfriedensbruch das Geschäft

Wilhelmshaven (ots) - Am frühen Mittwochnachmittag, 24.06.2020, wurde die Polizei gegen 14:25 Uhr in die Friedrich-Paffrath-Straße alarmiert, weil dort ein Jugendlicher trotz bestehendem Hausverbot das Lebensmittelgeschäft betreten hatte...

POL-WHV: Trotz Maske wiedererkannt - Hausfriedensbruch und Ladendiebstahl - Jugendlicher betrat trotz Hausfriedensbruch das Geschäft
Symbolbild
Wilhelmshaven (ots) - Am frühen Mittwochnachmittag, 24.06.2020, wurde die Polizei gegen 14:25 Uhr in die Friedrich-Paffrath-Straße alarmiert, weil dort ein Jugendlicher trotz bestehendem Hausverbot das Lebensmittelgeschäft betreten hatte. Ein Angestellter erkannte den Jungen wieder, weil dieser einige Tage zuvor einen Ladendiebstahl beging, woraufhin das Hausverbot ausgesprochen wurde.

Der 17-Jährige gab gegenüber den Beamten, dass er von dem Hausverbot wusste, er jedoch gehofft habe, dass man ihn mit seiner Maske (COVID-19 Schutzmaßnahmen) nicht erkennen würde.

In dem von dem Jugendlichen mitgeführten Rucksack fanden die Beamten außerdem weiteres mutmaßliches Diebesgut, u.a. Alkoholika und Plastikbecher, was von dem 17-Jährigen bestätigt wurde.

Gegen den 17-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahl und Hausfriedensbruch eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI


Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland, übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/46b816